20.000 Adressen in ganz Deutschland

Tierspezialisten in Ihrer Nähe

Tierklinik.de

Wohlbefinden für Hund und Halter: Was den Dackel erfreut

Der Dackel ist für seine Sturheit bekannt. Das wissen oft auch Menschen, die keinen direkten Zugang zu der Rasse haben. Und er ist ein Jagdhund, der gerne einmal Vogel oder Reh hinterher jagt. Empfindlich reagiert der Dachshund unter anderem auf Dinge, die seine Wirbelsäule belasten. Somit sind sowohl bei der Erziehung als auch bei der gesundheitlichen Fürsorge einige Dinge zu beachten, damit sich nicht nur der Dackel wohlfühlt, sondern der Halter eine möglichstlange Zeit mit stabiler und enger Dackel-Mensch-Beziehung erleben kann.

Weiterlesen

Dobermann

Dobermann Die wohl bekanntesten Film-Dobermänner der Welt hießen Zeus und Apollo, spielten in den neunziger Jahren acht Jahre lang in der unglaublich erfolgreichen Fernsehserie „Magnum“ zusammen mit Tom Selleck eine bedeutende Rolle und machten in 162 Serienfolgen diese Rasse international auch bis in die letzte Fernsehstube hin bekannt.

Weiterlesen

Übergewicht - Adipositas bei Hund und Katze

Dicker MopsRund 50 % aller in Deutschland gehaltenen Hunde und Katzen leiden an Übergewicht  .

Bei einem übergewichtigen (adipösen) Tier ist die normale Körpermasse durch Zunahme des Fettgewebes aufgestockt. Dies kann eine Reihe an Erkrankungen nach sich ziehen. Das Fettgewebe bildet in der Natur eine Reserve für "schlechte Zeiten".

Weiterlesen

Flohbandwurm / Gurkenkernbandwurm

Dipyliidos Gurkenkern großCestoden   (Bandwürmer) der Familie der Dipyliidae sind weltweit verbreitet. Zu dieser Familie gehören drei Gattungen: Dipylidium, Diplopylidium und Joyeuxiella. Die weiteste Verbreitung findet dabei Dipylidium caninum und Dipylidium sexcoronatum. Bei Hunden und Katzen sind in Deutschland etwa 4,5 % dieser Tierarten betroffen, in Österreich 5,8 %, in der Schweiz 12 % und in Spanien 21 %. Die Ausbreitung wird enorm gesteigert, indem Eipakete von den Dipylidien freigesetzt werden, die dann von Flöhen gefressen werden. Primärwirte, wie Hunde, Katzen und Menschen, werden mit diesen Bandwürmern infiziert, wenn sie versehentlich einen Floh verschlucken.
Das durch Würmer der Familie der Dipyliidae verursachte Krankheitsbild wird als Dipylidose bezeichnet.

Weiterlesen

Vorsicht mit der Weihnachtsgans!

Eine wahre Geschichte einer Hamburger Tierklinik  

Röntgenbild der Notfall-Katze mit schwerer Atemnot, die Lunge ist frei, Magen stark aufgebläht.Der Notfall mit der Katze „Luzie“ wurde in den frühen Morgenstunden mit hochgradiger Atemnot vorgestellt. Dem panischen Patienten lief der Speichel aus dem Maul und aus den Nasenlöchern gleichzeitig. Auf Grund der akuten Situation, die den Patienten offensichtlich in Todesangst versetzt hatte,  wurde eine Röntgenaufnahme angefertigt zur Lokalisation der Ursache für die Atemnot. Das Röntgenbild zeigte eine freie, gut belüftete Lunge, eine normale Herz-Silhouette und eine freie, gut belüftete Luftröhre.

Weiterlesen

Die Bengalkatze

 BengalkatzeWer wollte nicht schon immer gern eine Wildkatze zu Hause haben? Nun, das ist zu gefährlich, sagen Sie? Stimmt, aber dann nehmen Sie doch eine Bengalkatze, ein kleines Wunderwerk, entstanden aus einer Kreuzung aus einem Kurzhaarhauskater und der asiatischer Leopardenkatze (Prionailurus bengalensis), einer vom Aussterben bedrohten kleinen Wildkatzenart aus Süd- und Ostasien, vergleichbar mit einem Ozelot. Das Ergebnis dieser Zuchtbemühungen war dann ein exotisches Haustier mit dem Aussehen einer Wildkatze und dem Charakter einer Hauskatze.

Weiterlesen

Leber - ein giftiges Nahrungsmittel für unsere Haustiere?

Leber und LeberwurstFür Hunde und Katzen stellt der würzige Geschmack von Leber eine große Versuchung dar, die gerne in jeder Form genossen wird. Ob als Rinderfrischleber, Geflügelleber, getrockneter Lebersnack oder Leberwurst - ein Stückchen passt immer hinein. In geringen Mengen ist Leber durchaus ein gesunder Lieferant von Nährstoffen. So macht wieder einmal die Dosis das Gift  !

Weiterlesen

Erkrankungen der Speiseröhre

 !!!ACTIVE BILD!!! - Um eine verdeutlichte Darstellung der Speiseröhre zu erreichen, bewegen Sie bitte Ihren Mauszeiger auf der Abbildung.Die Speisröhre, auch als Oesophagus bezeichnet, verbindet den Schlund mit dem Mageneingang. Der zum Ball geformte und abgeschluckte Futterbrei wird durch eine spezielle Muskulatur in der Speiseröhrenwand und unter Absonderung von Schleim aus der Schleimhaut zum Magen geleitet. Vor allem Fremdkörper im Bereich der Speiseröhre verfangen sich entweder auf Höhe des Herzens oder beim Durchtritt vom Brustteil der Speiseröhre in den Bauchteil auf Höhe des Zwerchfells und führen somit zu Schluckbeschwerden oder zur Verhinderung der Nahrungsaufnahme.

Weiterlesen

Kampfhunde - Welche Bestimmungen sind zu beachten?

Welche Hunderassen umfasst der Begriff „Kampfhund“?

Schäferhund auf HundeplatzDer Begriff „Kampfhund“ ist irreführend, da er keine Rasse als solche bezeichnet. Vielmehr ist der Begriff Ausdruck und Spiegelbild seines über Jahrhunderte hinweg durch Zucht programmierten Verhaltens, das ursprünglich rein zweckgebunden für die besondere Eignung für Hundekämpfe erwünscht war. Erst im Laufe der Zeit wurden speziell für den Tierkampf einige klar voneinander abgetrennte Hunderassen gezüchtet. Bei deren heutigen Erben wird jedoch vor dem Hintergrund eines in vielen Ländern eingeführten Kampfverbotes die entsprechende Tierkampfeignung nicht mehr durch Auswahl und Zucht angestrebt.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...