20.000 Adressen in ganz Deutschland

Tierspezialisten in Ihrer Nähe

Tierklinik.de

Frettchen

spielende Frettchen in einer KisteFrettchen (Mustela putorius furo) gehören ursprünglich zur Gruppe der Marder, die in freier Wildbahn Raubtiere sind. Das Frettchen gehört der Familie der Stinkmarder an und stammt vermutlich vom europäischen Waldiltis ab, wobei andere Iltisarten nicht gänzlich ausgeschlossen werden können. Schon vor Christi Geburt ist eine Domestikation einer Marderart nachweisbar, die zur Nager- und Schlangenbekämpfung gehalten wurden. Alte griechische Philosophen, wie Aristoteles, erwähnten es in ihren Schriften. Auf der Jagd eignet es sich ausgezeichnet zum Erlegen von Kaninchen.

Weiterlesen

Knochennagelung

Wiederherstellung mit Knochennagelung bei Knochenoperationen

Chirurgischer Zugang zum OperationsgebietZur Nagelung von Knochen müssen die Voraussetzungen für diese Operationstechnik erfüllt sein, denn nicht jeder Bruch ist hierfür geeignet. Ein Bruch des Unterarmes lässt sich in den meisten Fällen nicht mit einer Marknagelung versorgen.

Wie bei sämtlichen Knochenoperationen ist auf eine möglichst optimale Darstellung der Fraktur (Bruchkanten) zu achten. Hierzu bedarf es einer guten Dokumentation der Fraktur durch Röntgenaufnahmen. Der Chirurg kann mit deren Hilfe die Operation planen. In seltenen Fällen geben die Aufnahmen jedoch ungenügend Aufschluss über den Knochenbruch, sodass während der Operation plötzlich umdisponiert werden muss. Aus diesem Grund müssen immer ausreichend sterile Instrumentarien zur  Verfügung stehen, damit bei unvorhergesehenen Schwierigkeiten eine andere Technik eingesetzt werden kann. Die Ansprüche an die Sterilität des Arbeitsplatzes und der Wunde sind hoch!

Weiterlesen

Borreliose oder Lyme-Disease

Borreliose ist eine durch Bakterien verursachte Erkrankung. Die Übertragung der Bakterien erfolgt durch einen Vektor, der  Ixodes-Zecke, die zwischen März und September in den Wäldern auf ihre Opfer lauert.

Diese bakterielle Erkrankung, die durch Zecken übertragen wird, wurde 1976 im Ort Lyme in Connecticut (USA) bei erkrankten Wanderern entdeckt. In der Zwischenzeit ist auch in Deutschland jede dritte Zecke mit der Bakterie Borrelia bugdorferi infiziert, und so kann auch in unseren Breiten diese Infektionskrankheit sowohl den Menschen als auch die Haustiere befallen. Die Lyme-Borreliose ist die häufigste durch Zecken übertragene Krankheit in Deutschland, Europa, USA und weiten Teilen Asiens. Die Bakterien befallen Menschen, Hunde, Katzen, Pferde, Rinder, Schafe und andere Haussäugetiere.

Weiterlesen

Jack Russell Terrier

Jack RusselDer Jack Russell Terrier ist nach wie vor ein hervorragender Jagdhund, der zur Baujagd eingesetzt wird und auch als vollwertiger Jagdgebrauchshund für die Federwild- und Haarwildjagd. Er ist nicht unbedingt der ideale Hund für Hundeanfänger, denn er braucht lebenslang eine konsequente Hand. Er kann jedoch durchaus ein liebenswerter Familienhund, ein toller Begleiter für den Reiter und ein ausdauernder Kamerad für den Jogger und Wanderer sein, wenn er genügend Bewegung und auch geistige Anregung bekommt. Hundesportarten sind deshalb ebenfalls eine wunderbare Beschäftigung für ihn.

Weiterlesen

Mikrobiologische Kotuntersuchung bei unseren Haustieren

Die häufigste Ursache für Verdauungsstörungen beim Tier sind Infektionen.

Die Infektionserreger können Bakterien, Pilze, Viren und Parasiten sein.

Einige Bakterien gehören zur saprophytischen Flora des Darmes, wie beispielsweise Escherichia coli, Enterokokken und Streptokokkus, die in einem bestimmten Verhältnis zueinander im Darm der Säugetiere angesiedelt sein müssen. Ist ihr Verhältnis ausgeglichen, sind die Bakterien nützlich für die Verdauung des Futters. Geraten die Keime aus dem Gleichgewicht oder gelingt es ihnen, krankmachende (pathogene) Eigenschaften zu entwickeln, kommt es zur Darmerkrankung.

Weiterlesen

Pneumococcus

Pneumococcus ZellenBakterielle Infektion mit Pneumococcus

Die Pneumokokken sind spezialisierte Krankheitserreger der Gattung Streptokokkus, die sich an die Atemwege angepasst haben. Vom Menschen werden sie gefürchtet, da sie zur Lungenentzündung führen können. Bei Kälbern werden Entzündungen der oberen Atemwege bis hin zur Lungenentzündung von ihnen verursacht. Beim ausgewachsenen Rind sind vor allem Entzündungen der Milchdrüse häufig. Schafe können sowohl Symptome der oberen Atemwege zeigen als auch Gebärmutter- und Scheidenentzündungen. Vor allem Labortiere, wie Affen, Kaninchen, Ratten und Mäuse können sich mit diesem Erreger infizieren. Als Ansteckungsquelle kommt in erster Linie der Mensch infrage (Antropozoonose: Krankheiten die vom Menschen auf das Tier übertragen werden.)

Weiterlesen

Die Ragdoll

Ragdoll KatzeDie Ragdoll (englisch für „Lumpenpuppe“ oder „Stoffpuppe“) verdankt ihren Namen der Tatsache, dass sie sich, wenn man diese Katze auf den Arm nimmt, völlig entspannt und sich schlaff hängen lässt, eben wie eine „Stoffpuppe“.

Die Amerikanerin Ann Baker begann in den 1960-er Jahren eine Zucht mit den Jungen einer weißhaarigen angoraähnlichen Langhaarkatze, die große Ähnlichkeiten mit einer Birmakatze hatten. Die Zucht wurde 1963 zunächst in den USA als Rasse anerkannt und kam Anfang 1980 nach Großbritannien und etwas später dann auch nach Deutschland.

Weiterlesen

Harnuntersuchung

UrinuntersuchungDurch Harn bzw. Urin werden verschiedene Substanzen und Giftstoffe über die Nieren aus dem Körper ausgeschieden. Durch Urinuntersuchungen kann man verschiedene Krankheiten der Harnwege oder auch Stoffwechselerkrankungen wie Diabetis mellitus (die Zuckerkrankheit) erkennen. Die Urinuntersuchungen beim Tier weicht dabei nicht von den HarnuntersuchungUrinuntersuchungen vom Menschen ab.

Wir stellen Ihnen hier folgende Untersuchungsmethoden vor:

Adspection | spez. Gewicht | Harnstick | Harnsediment | Bakteriologie | spez. Untersuchung

Weiterlesen

Verdorbene Lebensmittel

Futter aus der Dose mit SchimmelFuttermittel oder Lebensmittel, die nicht aufgebraucht und dann evtl. ungünstig gelagert werden, können schnell verderben. Die häufigsten Ursachen dafür sind bakterielle Zersetzung und Befall durch Schimmelpilze. Diese Mikroorganismen produzieren während ihres Stoffwechsels Giftstoffe, die sogenannten Toxine, die unterschiedliche Wirkungsweisen aufweisen können.

Weiterlesen

Gespräch mit Prof. Zentek zum Thema BARFen

Leser fragen - Spezialisten antworten

Fotografie von Herrn Univ.-Prof. Dr. Jürgen ZentekDie Ausführungen von Professor Dr. med. vet. Jürgen Zentek, Direktor des Instituts für Tierernährung an der Freien Universität Berlin, werden Ihre Fragen zu dem sehr aktuellen Thema "BARFen" (biologisch artgerechte Rohfleischfütterung) mit Sicherheit beantworten.
Bitte lesen Sie weiter unter...

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

×

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen