Werben auf Tierklinik.de

20.000 Adressen in ganz Deutschland

Tierspezialisten in Ihrer Nähe

Tierklinik.de

Der Floh

Vorsicht: Flöhe bringt nicht nur Ekel mit sich, sondern auch Gefahren, wie Infektionskrankheiten für den Menschen und seine Haustiere!

Floh detailreich stark vergrößertFlöhe gehören zu den ältesten und erfolgreichsten Tieren der Erde. Als Parasiten   befallen sie warmblütige Tiere, also nahezu jedes Säugetier, wie auch die meisten Vogelarten. Sie werden von der ausgeatmeten Luft (Kohlendioxid), Körperwärme und Bewegung des potenziellen Wirtes (Tieres) angezogen. Männchen wie auch die Weibchen saugen das Blut des Wirtes. Der Floh ist ein Insekt ohne Flügel, jedoch sind die Hinterbeine extrem kräftig ausgebildet, so dass Sprünge von bis zu 80 cm möglich sind. Da der Floh sehr schreckhaft ist, sticht er mehrmals, was den Flohstich charakterisiert. Während der Blutmahlzeit scheidet der Floh unverdautes Blut aus. Hat das Wirtstier eine Infektion  , können mit dem gesaugten Blut Erreger   aufgenommen und mit dem Flohkot ausgeschieden werden.

Weiterlesen

Die Norwegische Waldkatze

Norwegische Waldkatze Die norwegische Waldkatze ist eine kräftige Halblanghaarkatze, deren Ursprung im nördlichen Skandinavien zu finden ist. Sie zählt zu den natürlichen Katzenrassen, d. h. ihre arttypischen Merkmale sind nicht auf Züchtung oder Kreuzung zurückzuführen, sondern haben sich aufgrund der Lebensumstände der Katze herauskristallisiert.

Weiterlesen

Zwingerhusten

Zwingerhusten Gruppe HundeZwingerhustens entsteht meistens unter der Einwirkung unterschiedlicher Erreger  , in erster Linie Viren  , die dann durch Bakterien   unterstützt werden. Bestimmte Umwelteinflüsse, beispielsweise starke Temperaturschwankungen, mangelnde Hygiene  , zu hohe Luftfeuchtigkeit, Umgebungswechsel und Streß begünstigen die Erkrankung  .

Weiterlesen

Diagnose des Übergewichtes bei der Katze

Katze sitzt hungrig vor ihrem NapfÜberschreitet das Gewicht Ihres Tieres bis zu 15 % des Idealgewichtes, so ist es als "übergewichtig  " einzustufen. Wird dieser Grenzwert von 15 % überschritten, spricht man von einem "adipösen" oder "fettleibigen" Tier. Ihr Tierarzt   kann Ihr Tier wiegen und die Körperkondition bzw. den Ernährungszustand beurteilen.

Weiterlesen

Kryptorchysmus

Definiert wird Kryptorchismus  , wenn beim 8 Wochen alten Hund oder beim Kater spätestens zum ersten Impftermin nicht beide Hoden   im Hodensack zu ertasten sind.

Der Kryptorchismus kann einseitig oder beidseitig auftreten. In Abhängigkeit von der Lokalisation des Hodens spricht man von einem inguinalem   Kyptorchismus, wenn die Hoden im Leistenkanal stecken geblieben sind. Tiere, bei denen die Hoden den Bauchraum   nicht verlassen haben, werden als abdominaler   Kyptorchid bezeichnet.

Die Problematik Kryptorchismus kann bei einigen Rassen gehäuft auftreten, und vor allem in daraus resultierenden Zuchtlinien. Somit ist eindeutig klar, dass diese Fehlentwicklung erblich ist. Tiere, die unter einem Kryptorchismus leiden, müssen von der Zucht ausgeschlossen werden und sollten kastriert, wenigstens aber sterilisiert, werden.

Weiterlesen

Hovawart

Hovawart Der Name Hovawart stammt aus dem Mittelhochdeutschen und kommt von Hova = Haus und Wart = Wächter, d.h. dieser Hund ist ein Haus- oder Hofwächter, was bedeutet, dass er seinen Namen - wie früher viele andere Hunde auch - nach der Art seines Einsatzes erhalten hat.

Der Hovawart ist ein intelligenter, nervenstarker Hund mit einer hohen Reizschwelle und angeborener Wachsamkeit, der durchaus seinen eigenen Kopf hat.

Weiterlesen

Gespräch mit Professor Zentek zum Thema BARF en

Gespräch mit Professor Dr. med. vet. Jürgen Zentek, Freie Universität Berlin, zum Thema BARFen (biologisch artgerechte Rohfleischfütterung)

Neu bei www.tierklinik.de: Leser fragen - Spezialisten antworten

Heute zum Thema "BARFen" von Hunden und Katzen

Fotografie von Herrn Univ.-Prof. Dr. Jürgen Zentek

Die Ausführungen von Professor Dr. med. vet. Jürgen Zentek, Direktor des Instituts für Tierernährung   an der Freien Universität Berlin, werden Ihre Fragen zu dem sehr aktuellen Thema "BARFen" (biologisch artgerechte Rohfleischfütterung) mit Sicherheit beantworten.
Bitte lesen Sie weiter unter...

 

Weiterlesen

Darmentzündung

Dünndarm mit KontrastmittelUnter einer Enteritis   versteht man eine Darmentzündung   oder einen Darmkatarrh mit Durchfall (Stuhl/Kot, der über eine dünne Konsistenz verfügt). Der Kot wird häufiger als normal in großen Mengen abgesetzt, verursacht durch die beschleunigte Passage durch den Darm. Die Darmentzündung kann entweder den Dünndarm oder den Dickdarm oder auch den gesamten Darm betreffen.

Weiterlesen

Die Cornish Rex

Cornish Rex KatzeDie Cornish Rex ist eine mittelgroße Katze mit einem langen, schlanken und muskulösen Körper. Das Gewicht der Katze beträgt 2 – 4 kg, das des Katers maximal 4,5 kg. Ihr Kopf ist lang und schlank und etwas keilförmig. Sie hat ein kräftiges Kinn mit abgerundeter Schnauze. Ihre ovalen Augen sind mittelgroß bis groß, alle Farben sind erlaubt, ihre fledermausartigen Ohren sind groß und hoch angesetzt (ähnlich wie bei den Siamesen), die Nase ist gerade im Profil.

Weiterlesen

Verdorbene Futtermittel - Schadstoffe und Toxine

Verdorbene Futtermittel EinleitungWenn ein Lebensmittel verdirbt, möchten wir es auch nicht mehr essen. Unseren Tieren geht es nicht anders. Ist eine Grünpflanze (Salat, Kraut oder Gemüse) welk geworden, so ist es nicht unbedingt ungenießbar, aber es fehlt dieser frisch saftige Biß, der das Grün so appetitlich für uns macht. Werden Früchte überreif (z.B. die Banane) kann durch Vergärung der Nährstoffe ein Nahrungsmittel entstehen, das vollkommen andere Eigenschaften aufweist als das Ausgangsprodukt.

Weiterlesen