Werben auf Tierklinik.de

20.000 Adressen in ganz Deutschland

Tierspezialisten in Ihrer Nähe

Tierklinik.de

Urlaubszeit - Reisezeit

Katze auf Sonnenliege im UrlaubDer Urlaub steht vor der Tür und so manches Haustier darf sich auf eine Reise mit seinen Lieben freuen. Um am Reiseziel oder auf dem Weg dorthin nicht mit unnötigen Problem ausgesetzt zu werden haben wir für sie eine kleine Hilfe zusammen gestellt.

Hier finden Sie die Einreisebestimmungen ins Ausland, eine Checkliste für die Reise, eine kleine Anleitung zur Einrichtung einer Reiseapotheke und einigen weiteren Ratschlägen. Somit wünschen wir für alle einen erholsamen Urlaub und bleiben Sie und Ihr Tier auch im Urlaub gesund und munter!

Weiterlesen

Knochenfütterung

Auch wenn Knochen vor allem für Hunde super lecker sind, handelt es sich um einen tückischen Leckerbissen!

Knochen die als Hundefutter dienenKnochen sollen gesund für die Zahnreinigung und Erhaltung eines kräftigen Knochengerüsts bei Hund und Katze sein. Viele Hunderassen verfügen aber nicht mehr über einen sehr harten Zahnschmelz  . Beim Kauen von Knochen (was für das Überleben in den meisten Fällen nicht mehr notwendig ist) wird der Zahnschmelz schneller abgenutzt und das Dentin   freigelegt. Oftmals sind die Hunde so gierig beim Fressen der Knochen, dass größere Knochenteile verschluckt werden. Diese werden unzureichend verdaut und können zu einem Verschluss im Verdauungstrakt führen.

Weiterlesen

Rottweiler

Rottweiler WelpeRottweil ist nicht nur die älteste Stadt Baden-Württembergs und weit über die Region hinaus bekannt für ihren wunderschönen, mittelalterlichen Stadtkern und ihre außergewöhnliche „Fasnet“ (Fasnacht), sie ist zugleich Namensgeberin für eine wunderbare Hunderasse, den Rottweiler, der laut der jährlichen Statistik des Verbands für deutsches Hundewesen (VDH) an der achten Stelle der Beliebtheitsskala für Rassehunde in Deutschland steht.

Der Rottweiler ist ein mittelgroßer, schwerer, stämmiger Hund mit kräftigem Körperbau und einem Gewicht von ca. 50 kg und einer Widerristhöhe von bis zu 68 cm beim Rüden und einem Gewicht von ca. 42 kg und einer Widerristhöhe von bis zu 63 cm bei der Hündin.

Er braucht von Anfang an eine gute Sozialisierung   und eine feste, erfahrene und vor allem konsequente Hand in der Erziehung, ist also kein Hund für einen unerfahrenen „Hundeanfänger“ oder ältere oder schwächere Menschen, denn er ist nun mal ein Kraftpaket mit einem hohen Bewegungsdrang, das entsprechend Auslauf benötigt sowie auch geistige Beschäftigung. 

Weiterlesen

Anatomie und Physiologie der Harnwege

Niere einer Katze Niere Modell Die Nieren sind paarweise angeordnete Organe, die sich in der Bauchhöhle befinden. Sie befinden sich an der Innenwand des Rückens, wo sie durch die Wirbelsäule, die Rippen und Muskulatur geschützt werden. Ein weiterer Schutz ist ein tiefes Fettbett, das als eine Art Stoßdämpfer wirkt und den Schutz der Nieren verstärkt. Das Blut gelangt von der Körperschlagader   über die Nierenarterie in die Niere. Das Blut wird dort gereinigt und über die Nierenvene der großen Körperhohlvene zugeführt. Die Abfallstoffe werden im Nierenbecken gesammelt und über den Harnleiter ausgeschieden.

Niere | Nephron   | Nierenfunktion | Harnleiter | Harnblase | Harnröhre | Anatomische Übersicht

Warnung:
Unsere anatomischen Seiten enthalten Abbildungen von Präparaten, die bei einigen Lesern zu Unwohlsein führen können. Wenn Sie zu dieser Gruppe von Personen gehören, lesen Sie auf eigene Gefahr weiter.

Weiterlesen

Vorsicht: Am Urlaubsort lauern die Reisekrankheiten!

Lauernde Zecke im GrassBesonders bei Reisen in den Mittelmeerraum können gefährliche Erkrankungen durch Zecken und Mücken auf Hunde oder Menschen übertragen werden.

Die häufigsten Erreger   der Reisekrankheit sind die Babesiose, auch als Piroplasmose bekannt, Erlichchose, Leishmaniose und Herzwurm-Erkrankungen. Durch die Einreise in entsprechende Gebiete können diese Krankheiten   nach Deutschland eingeschleppt werden. Aufgrund klimatischer Veränderungen  kommt es in Deutschland zur Ausbreitung der sogenannten Vektoren  , wie  den nicht heimischen Zeckenarten. Dazu gehören Dermacentor reticulatus (Auwaldzecke) oder auch die sich zunehmend ausbreitenden Phlebotomen (Sandmücken), die sich in einigen Regionen in Deutschland effektiv angesiedelt haben, ohne dabei auf natürliche Feinde zu stoßen, die ihre Ausbreitung eindämmen könnten.

Weiterlesen

Die Türkisch Angora

Türkisch Angora KatzeDie aus der Türkei stammende Türkisch Angora zählt zu den ältesten Katzenrassen der Welt und war die erste Langhaarkatze, die Europa erreichte. Sie ist die Nationalkatze der Türkei (Angora ist der alte Name von Ankara – der Hauptstadt der Türkei). Erst im 16. Jahrhundert durfte diese Katze offiziell nach Europa ausgeführt werden, war aber vorher bereits durch Reisende „illegal“ an die europäischen Fürstenhöfe gelangt, wo sie sich großer Beliebtheit erfreute und als sehr wertvoll galt. Als dann später eine weitere Langhaarkatzenart, die Perser, in Europa auftauchte, geriet diese schöne Katze langsam in Vergessenheit und wurde bald nur noch in ihrem Heimatland gezüchtet (dort übrigens, wie auch heute noch, nur mit weißem Fell).

Weiterlesen

Die richtige Ernährung - eine Kunst für sich?

Foto mit Fleisch und GemüseUnsere Haustiere benötigen Nährstoffe nicht nur als "Treibstoff", um ihren Organismus   in Gang halten zu können, sondern benötigen ein Futter, das auf die speziellen Bedürfnisse des Haustieres abgestimmt ist. Das Futter hält den Körper in Bewegung, die Zähne gesund und kräftig, die Knochen stabil und widerstandsfähig und die inneren Organe, vor allem den Verdauungsapparat, in Hochform.

Einige wichtige Fragen sind:

» Wie kann ich mein Haustier richtig ernähren und füttern?
» Was ist gesund für mein Tier?
» Wie kann ich das Wohlbefinden meiner Haustiere verbessern?
» Was bedeutet eigentlich Premiumfutter?
» Wird mein Tier vielleicht durch industriell gefertigte Nahrungsmittel krank?
» Soll ich Trocken- oder Feuchtnahrung füttern?
» In der Natur jagen Fleischfresser und ernähren sich von Lebendfutter, ist das nicht grundsätzlich anzustreben und viel natürlicher für mein Tier?
» Wie häufig sollte ich mein Tier füttern?

Antworten finden Sie hier:

Weiterlesen

ESBL: Extended Spectrum Beta Lactamase bildende Enterobakterien (Darmbakterien)

Im Gegensatz zu den MRSA, die nur ein bis zwei Spezies enthalten, finden wir bei den ESBL- Keimen überwiegend Enterobakterien, die aus einer Vielzahl an möglichen Keimen unterschiedlicher Gattung bestehen. Zum Beispiel treffen wir hier auf E. coli und Bakterien   der KESC-Gruppe Klebsiella  , Enterobacter, Serratia und Citrobacter. Auch Bakterien der PMP-Gruppe wie Proteus  , Morganella und Providencia können sich zu ESBL-Bildnern wandeln. Selten betroffene Bakterien sind Shigella und Pseudomonas  . Alle diese Bakterien können durch Mutationen Enzyme   bilden, die ihnen helfen, sich gegen Antibiotika   zu wehren.

Weiterlesen

Schnittlauch (Allium schoenoptasum) und Bärlauch (Allium ursinum)

SchnittlauchWürzpflanzen, wie Schnittlauch und Bärlauch, stehen in Küchen oft als Grünpflanzen in kleinen Blumentöpfen zum Würzen von Speisen bereit. Besonders Katzen, die mit Leichtigkeit auf einen Tisch springen, können diese mit Katzengras verwechseln und an diesen Pflanzen nagen. Durch die Aufnahme der Pflanze kann dann zunächst eine Reizung der Magenschleimhaut ausgelöst werden durch Freisetzung des S-Methylcystein-Sulfoxids unter Zerstörung des Pflanzengewebes.

Weiterlesen

Deutscher Boxer

Deutscher Boxer Der Boxer ist ein ruhiger und ausgeglichener Hund, der jedoch durchaus selbstbewusst ist und dem man einen gewissen Eigensinn nachsagt. Er soll nervenstark sein und ist für seine Wachsamkeit und seinen Mut bekannt. Er hängt sehr an seiner Familie, ist Fremden gegenüber jedoch zurückhaltend. Er ist fröhlich und kinderlieb und bis in hohe Alter verspielt, wird im Ernstfall jedoch seine Familie vehement verteidigen. Er ist sehr bewegungsfreudig und sollte nicht nur körperlich, sondern auch geistig ausreichend beschäftigt werden. Eine gute Sozialisierung   und konsequente Erziehung ist empfehlenswert. Boxer wollen Mitglied „ihrer Familie“ sein und sind nicht für Zwingerhaltung geeignet oder dafür, den ganzen Tag allein gelassen zu werden.

Weiterlesen

Weitere Beiträge...

x

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen