20.000 Adressen in ganz Deutschland

Tierspezialisten in Ihrer Nähe

Tierklinik.de

Endoskopie

Dr Seeburg bei der Arbeit mit einem starren EndoskopEs gibt verschiedene endoskopische Eingriffsmöglichkeiten. Die starre Endoskopie erlaubt es, in Körperhöhlen zu sehen und ein klares, sauberes Bild zu erhalten. Bei der flexiblen Endoskopie besteht die Möglichkeit, die Spitze des Instrumentes nach rechts oder links, sowie auch nach oben oder unten abzuwinkeln. Bei der MIC (minimal-inversiven Chirurgie  ) kann nach erfolgter Untersuchung mittels Endoskop ein chirurgischer Eingriff angeschlossen werden.

Weiterlesen

Chinchilla

ChinchillasDas bei uns erhältliche Chinchilla ist eine Kreuzung aus Kurz- und Langschwanzchinchilla. Diese beiden Rassen lassen sich noch in weitere Unterarten gliedern, doch sämtliche Wildformen des Chinchillas sind durch übermäßige Jagd nahezu ausgestorben. Die Farbe wilder Chinchillas reicht von einem Hellgrau bis zu einem dunklen, fast anthrazitfarbenen Grau, wobei die Unterseite heller, fast weiß ist. Bei den in Menschenobhut gehaltenen Chinchillas haben sich jedoch durch Züchtung verschiedene andere Farbvarianten herausgebildet....

Weiterlesen

Lactatio falsa- Scheinträchtigkeit

leichte-lactatiofalsaUnter der Scheinträchtigkeit oder Pseudogravidität   wird eine hormonell bedingte Störung der Gesäuge  -Komplexe der Hündin verstanden. Durch den plötzlichen Abfall des Progesteron  -Spiegels im Metöstrus   kann es zum Anstieg der Prolaktin-Konzentration im Blut kommen. Bei dem nicht-trächtigen Muttertier kann dies zum Erscheinungsbild der Scheinträchtigkeit führen. Häufig sind kleine Rassen betroffen, wie beispielsweise Zwergpudel, Yorkshire Terrier und Teckel.

Weiterlesen

Rohes Geflügelfleisch

Hunde und Katzen fressen rohes Fleisch zwar liebend gern, der Verzehr birgt jedoch etliche Gefahren für Mensch und Tier. Um das Risiko einer Erkrankung   zu vermindern, sollte die Keimbelastung durch Kochen oder Erhitzen des Fleischstückes soweit wie möglich reduziert werden. Die Bakterienmenge in ganzen Fleischstücken ist um ein Vielfaches geringer als z.B. in Gulasch oder Geschnetzeltem, da beim Zerkleinern die Oberfläche des Fleisches und damit die Angriffsfläche für Bakterienbefall vergrößert werden. Bei unzureichender Kühlung gelagert, kommt es zu einer starken Vermehrung der Keime. Wenn Sie rohes Geflügelfleisch schneiden oder zubereiten, sollten Sie Folgendes beachten...

Weiterlesen

Ernährung der Welpen nach dem Absetzen

Hund- und KatenwelpeGesunde Welpen verschlafen den größten Teil des Tages, es sei denn, sie haben Hunger. Je älter die Welpen werden, desto aktiver werden sie und beginnen, ihre Umgebung zu erkunden und miteinander zu tollen. Da mit dem Wachstum der Welpen die erforderliche Menge an Muttermilch immer größer wird, sollte eine Zufütterung mit Festfutter im Alter von 3-4 Wochen erfolgen. Zur ersten Anfütterung eignet sich zunächst etwas Babynahrung oder Rindertatar (Rinderhack). Bei Frischfleisch ist Vorsicht geboten, da Bakterien   oder Parasiten   in den Verdauungstrakt der Welpen eingeschleust werden können. Bei einer übermäßigen Fleischfütterung kommt es zu Kalziumverlust mit Entkalkung der Knochen.

Die Ernährung   der Welpen ist sehr wichtig, da der Grundstein für die Entwicklung gelegt wird!

Weiterlesen

Frohe Ostern!

Das gesamte tierklinik.de Team wünscht Ihnen
und Ihren Haustieren eine fröhliche Osterzeit!

Tierklinik wünscht Frohe Ostern

Weiterlesen

Schokolade

Schoko-OsterhaseWie zu Weihnachten, heißt es auch zu Ostern: Vorsicht mit der Schokolade bei unseren Haustieren!

Ein hoher Gehalt an Kohlenhydraten ist bekannt für die Unterstützung  von entzündlichen Prozessen im Organismus   von Hunden und Katzen. Schokolade besteht zum größten Teil aus Kohlenhydraten und Fett. Doch ein anderer Wirkstoff, der in geringen Mengen vorkommt, stellt das eigentliche Problem beim Schokoladenkonsum von Hunden und Katzen dar: Theobromin  .

Weiterlesen

Meldepflicht für Exoten

SchildkröteNach den Bestimmungen des Washingtoner Artenschutzübereinkommen-Durchfürungsgesetz, BGBl. 179 vom 17. April 1996, muss jedermann, der Exemplare (Tiere oder Pflanzen), die dem Anhang I des Artenschutzübereinkommens unterliegen, besitzt, der Behörde nachweisen können, dass er sie vor Inkrafttreten dieses Bundesgesetzes rechtmäßig eingeführt hat oder dass es sich um in Gefangenschaft gezüchtete oder künstlich vermehrte Exemplare handelt. Dieser Nachweis ist mittels Einfuhrpapieren oder Rechnungen zu erbringen. Sind solche Nachweise nicht mehr verfügbar, ist eine entsprechende eidesstattliche Erklärung vorzulegen.

Weiterlesen

Pudel

Pudel In den Jahren 1989, 1990 und 1991 nahm der amerikanische Musher John Sutor an dem härtesten Schlittenhundrennen der Welt, dem Iditarod, teil mit einem Gespann, das aus sechs Großpudeln bestand. Er gewann zwar nicht das 1.600 km lange Rennen, aber erreichte mit seinen Pudeln immerhin das Ziel und konnte damit beweisen, dass diese Rasse zu viel mehr imstande ist als gemeinhin von ihr angenommen wird.

Der Pudel ist nach dem Border Collier der zweitintelligenteste Hund. Er ist sehr gelehrig, sensibel, anhänglich und geduldig. Er ist äußerst verspielt und hat einen hohen Beschäftigungs- und Bewegungsbedarf. Die Erziehung sollte konsequent und liebevoll sein. Er ist für jede Art von körperlicher und geistiger Anregung sehr dankbar und ein wunderbarer Kandidat für Hundesport, Agility, Dog-dancing, Fly-Ball und alle Arten von sportlichen Aktivitäten.

Weiterlesen

Infektionen der Harnwege

Pseudomonas REMDie häufigsten Infektionen   der Harnwege werden durch Bakterien   verursacht.

Diese Bakterien, wie z. B. Escherichia coli und Enterokokken, stammen aus dem Darm der Säugetiere, wo diese Bakterien nützlich sind und die Verdauung des Futters unterstützen. Wenn die Keime durch Lecken des Anus und anschließendes Putzen der Genitalien in die Harnwege gelangen, entwickelt sich eine Harnwegsinfektion. Die Infektion   kann sehr heftig sein, wenn das Abwehrsystem des Tieres nicht schnell eingreift. Die Bakterien fühlen sich oft sehr wohl in ihrer neuen Umgebung, so dass spezielle krankmachende Eigenschaften entwickelt werden.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

×

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen