Das Auge - Untersuchungen und Krankheiten

Augen-Abschnitte

Die äußeren Augen-Abschnitte

Untersuchung der Netzhaut mit der Funduskamera am wachen PatientenEs können beispielsweise die Hornhaut (Cornea), Bindehaut (Konjunktiva), Lederhaut (Sklera) und die Augenlider (Palpebrae), die sich in direkter Umgebung des Auges befinden, mit einem speziellen Augenmikroskop sehr genau untersucht werden. Der Arzt kann feinste Haare, Blutgefäße oder Risse beurteilen. Spezielle Filter können die Untersuchung erheblich erleichtern.


Tränenapparat

Einige Erkrankungen können die Produktion der Tränenflüssigkeit beeinträchtigen, z. B. trockenes Auge. Um diese Erkrankungen frühzeitig erkennen zu können, messen wir die Produktion der Tränenflüssigkeit mit dem Test nach Schirmer. Auch die Funktion der ableitenden Tränenwege kann überprüft werden.

Der Kammerwinkel:

Um diesen sichtbar zu machen, wird eine Speziallinse eingesetzt, mit deren Hilfe ein Frühstadium des "Grünen Stars" aufgedeckt werden kann.

Der Augeninnendruck:

Tonometrie - kann mit einem speziellen Druckmessgerät ermittelt werden. So kann ein Glaukom (Grüner Star) erkannt oder sein Verlauf unter einer Behandlung   kontrolliert werden.

Die vordere Augenkammer:

Traubenhaut und Aderhaut werden mit dem Augenmikroskop untersucht.

Der Glaskörper und Augenhintergrund (Retina oder Netzhaut):

Es wird mit einer Speziallupe untersucht, um Erkrankungen, die die Sehfähigkeit beeinträchtigen oder Erbkrankheiten, wie beispielsweise die PRA (Progressive Retina Atrophie   = fortschreitende Rückbildung der Netzhaut), erkennen zu können.

Soll eine Aussage über die Sehfähigkeit eines oder beider Augen getroffen werden oder wird die Implantation   einer Kunstlinse erwogen, kann der Nutzen der Operation für das Tier mit Hilfe eines Elektro-Retino-Gramms (ERG) abgeschätzt werden. Das Auge wird einer Reihe von Lichtblitzen ausgesetzt. Die so erzeugten Stimulationsreize werden im Gehirn   gemessen und durch einen Computer ausgewertet. Der Rechner ermittelt die prozentuale Sehkraft für das Auge.

Besprechung der Befunde mit dem Tierhalter am BildschirmDer Hund wurde an verschiedene Messleitungen angeschlossen und die Netzhaut des Auges durch Lichtblitze stimuliert


Fertiges ERG eines normalsichtigen Hundeauges nach einer Serie von Reizen und der abgeschlossenen ComputerberechnungUltraschallbild einer durch einen Grauen Star (Katarakt) auskristallisierten, im Sonogramm gut sichtbaren Linse


 Auch mikrobiologische Untersuchungen vom Auge werden bei Bedarf durchgeführt.

 

Angeborene Augen-Erkrankungen

Augenhintergrund (Retina) eines Retrievers mit PRA (Progressive Retina Atrophie). Die Blutversorgung bildet sich zurück, die Sehzellen sterben abWir können an dieser Stelle nicht genauer auf alle Erkrankungen am Auge eingehen, möchten aber dem interessierten Besucher unserer Website die Wichtigkeit einer schnellstmöglich zu erfolgenden Behandlung von Augenerkrankungen aufzeigen.

Die frühzeitige Diagnose   von Erbschäden und ein rechtzeitiger Ausschluss aus der Zucht können großen Schaden beim Tier wie auch bei Tierhalter oder Züchter (auch wirtschaftlichen) verhindern!


 Roll-Lid: Nach innen gerichtete Wimpern verletzen und reizen ständig die Hornhaut Districhiasis: Wimpern, die an der Innenfläche des Lids wachsen, verletzen die Hornhaut



 

Infektionen   - Entzündungen am Auge

Augenausfluss aus dem rechten Auge. Bindehautentzündung mit Verstopfung des TränennasengangesEntzündungen am Auge können, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden, zu chronischen Entzündungen der Bindehaut (Konjunktiva) und Hornhaut (Cornea) führen. Von diesem ursprünglichen Infektionsherd ausgehend, können auch andere Strukturen des Auges erkranken.
Als Beispiel sei der Tränenapparat des Auges genannt. Eine deutliche Unterversorgung des vorderen Augenabschnittes mit der Tränenflüssigkeit kann zum trockenen Auge, der Keratokonjunktivitis sicca, führen. Das erkrankte Auge kann sich jetzt nicht mehr durch den Tränenfilm schützen, sodass Bakterien   leicht die Hornhaut angreifen können. Hornhautgeschwüre sind die Folge und bilden ein erhebliches Risiko, dass der Augapfel nicht mehr zu retten ist.

Trockenes Auge mit Hornhautgeschwür, Keratokonjunktivitis sicca mit tiefem Ulcus corneaeEiteransammlung in der vorderen Augenkammer nach Infektion



 

Verletzungen

Dieser kleine Hund (links) hat sich zu neugierig an eine Katze herangewagt; schon hat die Katze ausgeholt und dem Hund einen Kratzer über die Hornhaut gesetzt. Diese Verletzung   ist zur besseren Sichtbarkeit mit einem Spezialfarbstoff grün angefärbt worden.

Aber auch beim Durchstreifen von Gebüsch und Gestrüpp können kleine Äste oder Zweige schnell zu Hornhautverletzungen führen. Diese sind häufig vom Laien nicht zu erkennen und können bei unfachmännischer Behandlung zu schweren Geschwüren bis hin zum Verlust des verletzten Auges führen!

Positive Fluoreszeinprobe auf der Hornhaut eines Hundes zeigt die Verletzung grün anSchwere Verletzung des Augapfels -  durch eine Notoperation konnte das Auge gerettet werden



 

Fremdkörper

a) Offensichtlich bei genauer Betrachtung

Akute Verletzung: Glas-Splitter in der Hornhaut

Diese Katze hat einen Glassplitter im Auge, der in der Hornhaut steckt.

Der Tierhalterin war ein Glas aus der Hand gefallen, welches dann auf dem Boden zersprang. Die Katze, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Nähe befand, kniff anschließend immer wieder häufig ein Auge zusammen. Schließlich wurde die Halterin auf den schmerzhaften Blepharospasmus (Verkrampfung der Augenlider) ihrer Katze aufmerksam und stellte das Tier in der Notsprechstunde zur Untersuchung vor.

Dorn im Auge eines Hundes


Hundeauge mit einem Dorn aus einem Gebüsch. NOTOPERATION!


b) Verborgen, erst nach Narkose   oder evtl. Operation darstellbar

Diese Katze war wegen eines Hornhautgeschwürs bereits behandelt worden. Bei genauerer Untersuchung in Narkose konnte schließlich die verursachende Katzenkralle (Abb. rechts) entdeckt und aus dem Bindehautsack geborgen werden.

Fremdkörper im Auge einer KatzeKralle im Auge einer Katze



 

 Allgemeine Erkrankungen

Veränderungen am Auge einer KatzeAllgemeine Erkrankungen, wie z. B. Entzündungen von Zähnen, Ohren, Nasenhöhlen oder Nervenstörungen können zu Veränderungen am Auge führen. So können auch zusätzliche Untersuchungen wie Ultraschall, Röntgen und Blutuntersuchungen (z. B. bei Diabetes) erforderlich werden.
Ein abgebrochener Zahn kann zu einer Vereiterung im Zahnfach führen. Die Keime können über die Blutbahn abgeschwemmt werden und andere Bereiche des Organismus   besiedeln oder der eitrige Prozess schiebt sich hinter das Auge, sodass die Nickhaut vorfallen kann.

 

Augen von Heimtieren

Die Augen von Heimtieren, wie z. B. Meerschweinchen und Kaninchen werden häufig vernachlässigt. Es treten jedoch bei diesen Tieren Erkrankungen auf, die schmerzhafte Prozesse zur Folge haben  können.

Die Iris dieses Kaninchens weist eine besondere Pigmentierung auf, die aber von zu vernachlässigender Bedeutung ist.
Die Linse hingegen ist getrübt und undurchsichtig - dieses Auge ist erblindet. Der Graue Star kommt beim Kaninchen  verhältnismäßig häufig vor.

Augen-Tumore   kommen natürlich nicht nur bei Hunden, Katzen und Heimtieren vor, sie können bei allen Tieren auftreten.

Leider sind sie nicht immer so gut sichtbar wie in diesem Fall. Hier breitet sich ein Geschwür vom äußeren Winkel der Iris ausgehend in der vorderen Augenkammer aus. In einigen Fällen entsteht - wie in diesem Beispiel - ein Grauer Star. Breitet sich ein Tumor   im Inneren des Augapfels aus, kann das Geschwür mithilfe einer Ultraschalluntersuchung   dargestellt werden.

Linsentrübung beim HeimtierAuge mit Linsentrübung beim Heimtier



 

Exoten   und Vögel

Kornnatter mit einer Entzündung der BrillenhautDie Möglichkeit der Augenbehandlung bei Exoten und Vögeln ist eingeschränkt, jedoch sollte die Vorstellung zur Augenuntersuchung nicht versäumt werden, da in einer ganzen Reihe von Fällen gute Aussichten auf Heilung bestehen.

Bei Schlangen beispielsweise kann während der Häutung eine Entzündung   der Brillenhaut erfolgen. Viele Tierhalter sind der Meinung, dass der Augapfel verloren ist, wenn das Tier ein solches "Glubschauge" hat. Bei rechtzeitiger Behandlung ist der unter der Brillenhaut befindliche Augapfel aber durchaus noch zu retten.

Beim Auftreten von Veränderungen am Auge sollte nicht gezögert werden, einen Spezialisten aufzusuchen!

 

In einer opthalmologischen Sprechstunde werden die verschiedenen Abschnitte des Auges untersucht.

Augenlider  
Nickhaut Spaltlampe
Augapfel (Bindehaut, Lederhaut) Schirmer - Tränentest
Hornhaut Fluoreszeinprobe
Vorderkammer Tränennasengang - Durchflussprüfung
Iris (Regenbogenhaut) Direkte Ophtalmoskopie
Pupille Indirekte Ophtalmoskopie
Linse Gonioskopie (Kammerwinkel)
Glaskörper Tonometrie (Augendruck)
Augenhintergrund (Retina) Funduskamera (digital)
Sehtest Elektroretinogramm
 

 

Lesen Sie auch:
Die Entwicklung des Auges in der Embryonalentwicklung

 

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen