Mund-, Rachen- und Speicheldrüsenerkrankung

Definition | Krankheit   | Diagnose   | Therapie   | Vorbeugung

Definition

Mund-, Rachen- und Speicheldrüsenerkrankung Untersuchung beim HundErkrankungen des Rachenraumes treten im Bereich der Maulhöhle auf und können sich bis zum Speiseröhreneingang erstrecken. Sie können aber auch örtlich nur bestimmte Organe befallen. Hierzu zählen die Mandeln, die Lymphknoten und die Speicheldrüsen. Am häufigsten sind Verletzungen durch Fremdkörper, z. B. Nadeln oder Holzsplitter nach dem Spielen mit Stöckchen. Die häufigste Ursache für Entzündungen sind bakterielle Infektionen   durch Zahnstein, der zu einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis) führt. Dieses Thema wird hier aber nur im Ansatz behandelt.

nach oben

Krankheit

1. Entzündungen durch Keimbesiedelung

Rachen mit EiterherdenEin häufige Ursache für Entzündungen im Rachenraum ist die Bildung von Zahnstein. In diesen Zahnbelägen bilden sich Bakteriennester, die geschützt im porösen Material, munter ihr Unwesen treiben. Zahnfleischentzündungen, Parodontose und Knochenschwund sind das Ergebnis. In den gebildeten Taschen sammelt sich Eiter. Von dieser Basis aus können die Keime über die Blutbahn abgeschwemmt werden und den Körper erobern. Einige daraus resultierende Krankheiten   sind z. B. Herzklappenverkrümmungen, die zu einer Herzinsuffizienz mit späterer Wasseransammlung in den Lungen und zum Tod führen können. Auch eine Besiedelung der Nieren oder Leber über die Blutbahn ist möglich, was den Organen einen erheblichen Schaden zuführen kann. Bitte achten Sie aufmerksam auf die Zähne Ihres Tieres und betreiben Sie entsprechende Vorsorgemaßnahmen, damit es nicht zu den auf der Abbildung gezeigten Eiterherden kommen kann!

2. Mandelentzündung

Rachenraum mit MandelentzündungRachen Vergrößerung mit AbzessDie Mandeln (Tonsillae) sind ein Lymphgewebe, das dem Abwehrsystem untersteht. Es handelt sich um paarig angeordnete Strukturen, die sich im Übergangsbereich zwischen Maul und Nasenhöhle befinden. Bei Hund und Katze befindet sich dieses Abwehrgewebe in einer taschenartigen Falte. Bei Aktivierung (Entzündung   durch Bakterien   oder z. B. Schnupfen-Viren  ) kommt es zu einer Vergrößerung der Mandeln und sie treten aus den Taschen in den Rachenraum aus. Das Tier spürt einen Fremdkörper und fängt an zu würgen. Da die Mandeln aber festgewachsen sind, können sie nicht ausgewügt werden. Vereiterungen der Mandeln können durch Bakteriennester oder nach Verletzungen vorkommen.

3. Fremdkörper

Rachen bei Katze mit FremdkörperverletzungRachen Fremdkörper NadelKatzen spielen gern mit einer Reihe von im Haus befindlichen Utensilien. Dabei sind Nähkästchen und Wollknäuel gern genutzte Spielzeuge. So kann auch versehentlich eine Nähnadel verschluckt werden. Die Katze speichelt und versucht verzweifelt, mit den Pfoten den Fremdkörper aus dem Fang zu entfernen. Solange die Nadel noch sichtbar ist, kann sie leicht vom Tierarzt   entfernt werden!

Stöckchenverletzung bei jungen Hunden sind nicht selten!

Rachen Fremdkörper StöckchenRachen Stöckchenverletzung beim HundRachen Stöckchen im Maul


 

Junge Hunde spielen gern und oft mit Stöckchen, so dass ein Stock ganz hineingerammt werden kann und so entweder eine Wunde im Rachen oder unter der Zunge verursacht. In einigen Fällen können sich beim Zerkauen von Stöckchen kleine Stücke zwischen den Zähnen oder im Gaumen verkeilen. Diese Art des Fremdkörpers stört den Hund erheblich, so dass er mit den Pfoten immer wieder über das Maul wischt, um ihn zu entfernen.

Rachen Fistelgang nach StöckchenverletzungRachen abgeheilte Eintrittspforte


Verbleiben Holzsplitter in einer Wunde, können diese zur Bildung einer Fistel   führen. Dieser röhrenförmige Gang wird vom Körper angelegt, um den Fremdkörper loswerden zu können. Durch den Austritt von Flüssigkeit und Eiter wird die Auswanderung des Splitters gefördert. Kann der Körper die Wunde nicht säubern, bleibt die Fistel bestehen.

Bei Fremdkörpern im Fang entfernen Sie diese nur, wenn sie leicht erreichbar sind. Stecken Sie nicht die Finger in das Maul Ihrer Tieres! Sie werden sonst gebissen!

Markknochen

Rachen verhakter MarkknochenVon Hunden wird besonders das genüssliche Auslecken von Markknochen geliebt. Der Genuss kann jedoch ein jähes Ende finden, wenn der Knochenring über den Unterkiefer klappt und sich hinter den Eckzähnen verhakt. Die Lippe und die Zunge schwellen schnell an, so dass der Knochen dann nicht mehr einfach entfernt werden kann. Vergeht zuviel Zeit, können schwere Gewebeschäden auftreten, die bis zum Absterben der eingeklemmten Hautbereiche führen können. Jetzt muss schnell ein Tierarzt aufgesucht werden, der den Hund in Narkose   legt, um ihn aus dieser misslichen Lage zu befreien. Besser ist jedoch die Vorbeugung. Lassen Sie Ihren Schlachter die Markknochen einfach in der Mitte durchsägen, um diesen Unfall verhindern zu können.

Sie ersparen Ihrem Tier viel Kummer und Schmerzen!

4. Eosinophiles Granulom der Katze

Rachen Eosinophiles GranulomIn der "klassischen" Form kommt diese Erkrankung   als ein Geschwür der Oberlippe am Übergang von der Haut zur Schleimhaut oder auch auf der Mundschleimhaut vor. Dieser Krankheitskomplex kann aber auch als Hauterkrankung auftreten. Veränderungen der Lippe sind nicht schmerzhaft. Die der Maulhöhle hingegen, besonders am harten Gaumen (siehe Abbildung links), sind schmerzhaft. Die Diagnose kann verdachtsweise durch eine Blutuntersuchung gestellt weden. Die Diagnosesicherung kann jedoch nur durch die histopathologische Untersuchung einer Gewebeprobe (Biopsie  ) erfolgen. Eine Unterdrückung der Symptome   und des Krankheitsbildes kann durch Medikamente  , wie beispielsweise Kortison, Hormone und einige Chemotherapeutika, erreicht werden. Eine vollständige Genesung des Patienten ist jedoch bis zum heutigen Tag nicht möglich. Ein frühzeitiger Therapiebeginn verbessert jedoch die Aussichten auf Erfolg.

5. Speicheldrüsenerkrankungen

Selten sind Entzündungen der Speicheldrüsen oder auch die Bildung von Speichelsteinen (Sialolithen). Häufiger kommen jedoch Verletzungen der Ausführungsgänge der Speicheldrüsen vor, besonders nach Stöckchenspielen oder Bissverletzungen. Die genaue Ursache für die Entstehung von Zysten   der Speicheldrüsen ist in den meisten Fällen allerdings unbekannt.

Halszyste oder Meliceris

Rachen Halszyste oder Meliceris beim HundEine häufige Erkrankung der Speicheldrüsen ist die Meliceris oder Honigzyste. Die Zysten befinden sich am Hals im Bereich des Kehlganges und werden durch eine Ansammlung von Speichel im Gewebe   der Unterhaut gebildet. Die goldgelbe Färbung der Flüssigkeit kann in einigen Fällen auch leicht blutig sein, ist aber immer fadenziehend und gibt dieser Erkrankung den Namen "Honigzyste". Wenn diese Zysten sich entzünden, verursachen sie Schmerzen oder behindern das Tier beim Abschlucken. In einigen Fällen können sie ein erhebliches Ausmaß erreichen, sodass die Atmung erschwert werden kann.

Ranula oder Froschgeschwulst

Rachen Unterzungenzyste oder auch RanulaDie Unterzungenzyste oder auch Ranula wird ähnlich wie die Meliceris durch Zerreißung des Ausführungsganges der Speicheldrüse verursacht. In einigen Fällen kann die Flüssigkeit der Ranula sich mit der Flüssigkeit der Meliceres vermengen, wenn diese gemeinschaftlich auftreten. In sehr seltenen Fällen kann die Ranula auch beidseitig auftreten. Wie auch bei der Meliceres ist die Behandlung   dem geschulten Chirurgen zu überlassen. Es ist nicht immer eindeutig, vor allem bei der Meliceris, welche Speicheldrüse der Verursacher ist. Somit muss zunächst eine genaue Diagnostik erfolgen, bevor die Therapie eingeleitet werden kann.

nach oben

Diagnose

Rachen Rö Gegenstand aus MetallIn den meisten Fällen ist die Diagnose einfach zu stellen, da durch die Besichtigung der Mundhöhle das Problem zu orten ist. Manchmal ist dies jedoch nicht so offensichtlich, so dass spezielle Diagnoseverfahren herangezogen werden müssen. Röntgenaufnahmen können Gegenstände aus Metall, die in der Mundhöhle nicht sichtbar sind, aufzeigen. Ultraschalluntersuchungen können helfen, zwischen Zysten und Tumoren zu unterscheiden und bakteriologische Untersuchungsverfahren können helfen, ein geeignetes Antibiotikum   für die Behandlung des Patienten zu finden.

nach oben

Therapie

Die Therapie richtet sich nach der Diagnose. Bei infektiösen Erkrankungen kann die Behandlung mit Antibiotika   erfolgen, vorzugsweise nach Keimbestimmung und Resistenztest. Fremdkörper können einfach manuell oder chirurgisch entfernt werden. Bei Erkrankungen der Speicheldrüsen ist oft eine gute Planung und Durchführung des chirurgischen Eingriffes notwendig.

nach oben

Prophylaxe  /Vorbeugung

Rachen MundhygieneInfektionen können durch eine geeignete Mundhygiene reduziert bzw. es kann ihnen vorgebeugt werden.

Unfälle lassen sich vermeiden, indem gefährliches Spielzeug vom Tier ferngehalten wird.

Markknochen sollten vom Schlachter durchtrennt werden.

Wichtig ist vor allem eine regelmäßige Untersuchung der Maulhöhle Ihres Tieres durch Ihren Tierarzt.

nach oben

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen