20.000 Adressen in ganz Deutschland

Tierspezialisten in Ihrer Nähe

Tierklinik.de

Eine junge Katze kommt ins Haus

Katze guckt über den Rand einer WäscheboxFür Ihren Katzenwelpen ist die Begegnung mit seiner neuen Menschenfamilie ein ganz besonderes Ereignis! Aus Sicht eines kleinen Katzenwelpen ist seine neue Welt riesig und verwirrend. Ein Katzenwelpe muss außer Zuneigung auch gewisse Regeln erlernen, damit er sich in der neuen Welt zurechtfindet. Hierzu gehören Disziplin und klare Grenzen, damit aus ihm ein ausgeglichenes und zufriedenes Kätzchen werden kann. Obwohl die Welpen kleine süße Wollknäuel zu sein scheinen, sind sie eigentlich Raubtiere und müssen erst lernen, ein Haustier zu werden. Die Erziehung ist somit sehr wichtig!

Weiterlesen

Schock

Der Schock stellt immer eine lebensbedrohliche Situation für ein Tier dar!

Lustlos auf der Seite liegender HundWir unterscheiden den:
1. Volumenmangel-Schock, der häufig durch Blutverluste verursacht wird.

2. Septischen Schock, der durch Bakterien zustande kommt.

3. Toxischen Schock, durch Giftstoffe verursacht.

Jeder Einzelne sorgt für den Zusammenbruch des Blutkreislaufes.

Jedes verunglückte Tier kann einen Schock erleiden,
der unbehandelt zum Tode führen kann.

Weiterlesen

Salz

Laugengebäck, Kartoffelchips, BrühwürfelDas Salz (Kochsalz, NaCl) ist ein lebenswichtiger Stoff, der in einer ausgewogenen Ernährung von Tieren nicht fehlen darf! Salz ist in vielen Futtermitteln und Nahrungsmittel enthalten und auch notwendig für die Aufrechterhaltung der verschiedensten Prozesse in einem Organismus. So befinden sich die Chlorid-Ionen Cl  in hoher Konzentration in der Magensäure und sind unentbehrlich für die Verdauung. Sie sind auch unverzichtbar für die Funktion von Nerven und Muskeln. Aber Vorsicht!!!!

Weiterlesen

Die Ragdoll

Ragdoll KatzeDie Ragdoll (englisch für „Lumpenpuppe“ oder „Stoffpuppe“) verdankt ihren Namen der Tatsache, dass sie sich, wenn man diese Katze auf den Arm nimmt, völlig entspannt und sich schlaff hängen lässt, eben wie eine „Stoffpuppe“.

Die Amerikanerin Ann Baker begann in den 1960-er Jahren eine Zucht mit den Jungen einer weißhaarigen angoraähnlichen Langhaarkatze, die große Ähnlichkeiten mit einer Birmakatze hatten. Die Zucht wurde 1963 zunächst in den USA als Rasse anerkannt und kam Anfang 1980 nach Großbritannien und etwas später dann auch nach Deutschland.

Weiterlesen

Übergewicht - Adipositas bei Hund und Katze

Dicker MopsRund 50 % aller in Deutschland gehaltenen Hunde und Katzen leiden an Übergewicht.

Bei einem übergewichtigen (adipösen) Tier ist die normale Körpermasse durch Zunahme des Fettgewebes aufgestockt. Dies kann eine Reihe an Erkrankungen nach sich ziehen. Das Fettgewebe bildet in der Natur eine Reserve für "schlechte Zeiten".

Weiterlesen

Erfrierungen

Hunde aber auch Katzen können aus verschiedensten Ursachen unter Erfrierungen leiden. Besonders gefährdet sind kleine und kurzhaarige Tiere.
Für den (hoffentlich nicht eintretenden) Fall, das Ihnen im Winter ein Tier mit Erfrierungen begegnet, haben wir ein paar wichtige Informationen für Sie zusammen gestellt.
Bitte sehen Sie dies als 1. Hilfemaßnahme an und suchen Sie schnellstens einen Tierarzt auf.
Man kann nicht alle Folgen einer Unterkühlung, wie z. B . Schädigung der Nieren etc., äußerlich erkennen.

Weiterlesen

Schokolade

Wie zu Weihnachten, heißt es auch zu Ostern: Vorsicht mit der Schokolade bei unseren Haustieren!

Ein hoher Gehalt an Kohlenhydraten ist bekannt für die Unterstützung  von entzündlichen Prozessen im Organismus von Hunden und Katzen. Schokolade besteht zum größten Teil aus Kohlenhydraten und Fett. Doch ein anderer Wirkstoff, der in geringen Mengen vorkommt, stellt das eigentliche Problem beim Schokoladenkonsum von Hunden und Katzen dar: Theobromin.

Weiterlesen

Tumore des Gesäuges

Inflammatorisches Karzinom im GesäugeEtwa die Hälfte der Tumore der Hündin geht vom Gesäuge aus. Es handelt sich oft um gutartige Adenome. Ein großer Teil jedoch ist bösartig, wie beispielsweise Adenokarzinome, Fribrosarkome, Chondrosarkome und bösartige Mischtumore. Tumore im Gesäuge können in jedem Alter auftreten, doch kommen sie vermehrt bei Senioren vor, die das siebte Lebensjahr überschritten haben. Eine Hündin, die gehäuft unter der Scheinträchtigkeit leidet, hat ein größeres Risiko zu erkranken. Unter Tierhaltern kursiert das Gerücht, dass durch Belegung der Hündin und das Austragen der Welpen das Brustkrebsrisiko gesenkt werden könne. Diese Annahme ist falsch und nicht wissenschaftlich belegt. 

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen