20.000 Adressen in ganz Deutschland

Tierspezialisten in Ihrer Nähe

Tierklinik.de

Katzenschnupfen

Katze beim TierarztDer ansteckende Katzenschnupfen   wird durch verschiedene Krankheitserreger   ausgelöst. Nicht selten wird der Krankheitsverlauf gemeinsam in "Teamwork" mit anderen Erregern verstärkt und dadurch die Behandlung   verkompliziert. Ist die Katze durch einen oder mehrere dieser Erreger   bereits geschwächt, kann das Abwehrsystem nicht ausreichend reagieren, sodass sich der Zustand des Tieres innerhalb kürzester Zeit stark verschlechtern kann.

Weiterlesen

Erkrankungen der Leber

Leber Anatomie 1Die Leber verfügt über schätzungsweise 1.500 Funktionen, bei denen der Stoffwechsel   von entscheidender Bedeutung ist. Sie ist das größte innere Organ des Körpers. Durch das große Spektrum der Leberfunktionen kann eine Behandlung   häufig schwierig sein. Allerdings kann aufgrund des hohen Regenerationspotentials der Leber von etwa 80% eine Regeneration häufig erfolgreich verlaufen, wenn die Schädigung der Leber nicht zu groß ist.

Weiterlesen

Staupe - Distemper - Moquillo - Carrésche Krankheit

Bild von einem HundDie Hundestaupe ist eine gefürchtete, häufig tödlich endende durch ein Virus   verursachte Infektionserkrankung. Sie kommt weltweit vor und tritt bei Caniden (Hunde, Füchse, Wölfe etc.), Procyoniden (Waschbären, Pandas, etc.) und Musteliden (Frettchen, Wiesel, Marder, Nerze, Otter und Stinktiere) auf. Das Virus macht auch keinen Halt vor Robben und Großkatzen.

Weiterlesen

Die Perserkatze

PerserkatzeDie Perserkatze zählt zu den Langhaarkatzen und ist eine der ältesten Edelkatzen mit Vorfahren, die bis zum Jahr 1620 zurückverfolgt werden können. Sie stammt wahrscheinlich aus dem türkischen Raum aus der Gegend um Ankara und wurde anfangs deswegen auch als Angora bezeichnet, was jedoch keinerlei Bezug hat zu den heute bekannten Angora-Katzen. In der Mitte des 17. Jahrhunderts gelangte sie nach Europa, wo sie – zunächst in Frankreich –intensiv gezüchtet wurde. Nur hatte die damalige Perserkatze wenig Ähnlichkeit mit den heute geltenden Standards für diese Rassekatze, denn ihr Gesicht war zu der Zeit noch deutlich länger und ihr Fell nicht so dicht und imposant wie heute. Diese Merkmale haben sich im Laufe der Zeit erst durch diverse Kreuzungen und Züchtungen herauskristallisiert.

Weiterlesen

Infektion durch Rotaviren

RotavirusDie Gruppe der Rotaviren findet eine weltweite Verbreitung. Dieses Virus   zählt zu den wichtigsten Darmerkrankungserregern, die zu Durchfall bei Großtieren (Nutztieren) führen, aber auch Haustiere, wie Hunde und Katzen, und nicht zuletzt den Menschen, befallen können. Vor allem bei Nutztieren können Rotaviren zu erheblichen Verlusten von Neugeborenen führen und somit zu wirtschaftlich relevanten Bestandsverlusten. Rotaviren besitzen bei allen Spezies eine besondere Affinität für Dünndarmepithelzellen, so können schwere Verletzungen der Darmzotten ausgelöst werden.

Weiterlesen

Kotuntersuchung

Kotuntersuchungen sind eine wichtige Form der Diagnosefindung bei Ihren Haustieren. Wir stellen Ihnen hier verschiedene Untersuchungsmethoden und Auswertungen vor.

Weiterlesen

Wundinfektionen

Hund mit HautverletzungNachdem die Schutzbarriere der Haut durch ein Trauma   durchbrochen wurde und sich die Keime in dem Wundbereich ungehindert vermehren konnten, wird eine nässende Wunde dieses Krankheitsbild bestimmen. Die in die Wunde eingedrungenen Bakterien   vermehren sich unter guten Bedingungen exponentiell. So können aus 100 in eine Wunde eingedrungene Bakterien in nur 24 Stunden 518.400 Bakterien entstehen. In den meisten Fällen der Wundinfektion bildet sich Eiter, der entweder lokal in der Wunde entstehen kann oder sich unter der Haut schnell ausbreitet und zur Phlegmone expandiert.

Weiterlesen

Malassezia - Pityrosporie

Malassezia mikroMalassezien sind saprophytische Hefepilze   der Haut, die bei unseren Haustieren und beim Menschen vorkommen. Eine Erkrankung     tritt nur dann auf, wenn das natürliche Gleichgewicht der Haut gestört ist. Diese Hefepilze haben eine globale Verbreitung.

Die häufigste Erkrankung ist eine pilzbedingte Entzündung   des äußeren Gehörganges, vor allem von Hunden, die viel Wassersport treiben und über Hängeohren verfügen. Die erhöhte Restfeuchtigkeit im Ohr nach dem Baden im Zusammenspiel mit Mikroorganismen   lässt das Milieu im Ohr kippen und den Pilz wachsen.

Weiterlesen

Malteser

der MalteserDer Maltester gilt als eine der ältesten Zwerghunde Europas und ist dabei ein elegantes Tier mit weißem, seidigen und fast bodenlangen Haar, einer Widerristhöhezwischen 19 – 26 cm und einem Gewicht zwischen 3 – 4 kg. Er ist ein sehr intelligenter, freundlicher und lebhafter kleiner Hund, sehr gelehrig und verspielt, aber auch wachsam und mutig. Er ist ein guter Begleithund und läßt sich, da er keinen Jagdinstinkt hat, auch gut führen. Er braucht eine enge Bindung zu seiner Familie, hat eine grenzenlose Geduld und ist daher auch für Familien mit Kindern gut geeignet.

Weiterlesen

FIP - Feline Infektiöse Peritonitis

Katze auf BehandlungstischDie Feline Infektiöse Peritonitis   (Bauchfellentzündung  ) ist eine Infektionskrankheit, die durch ein Coronavirus verursacht wird. Die Erkrankung   kann alleine oder vergesellschaftet vom FeLV  , FeSV   oder  FIV   Virus   auftreten. Eine infizierte Katze kann das Virus für Wochen, Monate oder sogar viele Jahre beherbergen. Sie kann genesen, zum Virusträger werden oder die tödliche Erkrankung entwickeln.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen