Tierspezialisten InfoSuche in Ihrer Nähe

20.000 Adressen in ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich

© Foto Fotolia

Tierklinik InfoSuche.de – Das Tiermedizinisches Informationsportal


Jack Russell Terrier

Jack RusselDer Jack Russell Terrier ist nach wie vor ein hervorragender Jagdhund, der zur Baujagd eingesetzt wird und auch als vollwertiger Jagdgebrauchshund für die Federwild- und Haarwildjagd. Er ist nicht unbedingt der ideale Hund für Hundeanfänger, denn er braucht lebenslang eine konsequente Hand. Er kann jedoch durchaus ein liebenswerter Familienhund, ein toller Begleiter für den Reiter und ein ausdauernder Kamerad für den Jogger und Wanderer sein, wenn er genügend Bewegung und auch geistige Anregung bekommt. Hundesportarten sind deshalb ebenfalls eine wunderbare Beschäftigung für ihn.

Weiterlesen

Mikrobiologische Kotuntersuchung bei unseren Haustieren

Kotuntersuchung Beim HundekotDie häufigste Ursache für Verdauungsstörungen beim Tier sind Infektionen InfoSuche.

Die Infektionserreger können Bakterien InfoSuche, Pilze InfoSuche, Viren InfoSuche und Parasiten InfoSuche sein.

Einige Bakterien gehören zur saprophytischen Flora des Darmes, wie beispielsweise Escherichia coli, Enterokokken und Streptokokkus InfoSuche, die in einem bestimmten Verhältnis zueinander im Darm der Säugetiere angesiedelt sein müssen. Ist ihr Verhältnis ausgeglichen, sind die Bakterien nützlich für die Verdauung des Futters. Geraten die Keime aus dem Gleichgewicht oder gelingt es ihnen, krankmachende (pathogene) Eigenschaften zu entwickeln, kommt es zur Darmerkrankung.

Weiterlesen

Pneumococcus

Pneumococcus ZellenBakterielle Infektion InfoSuche mit Pneumococcus InfoSuche

Die Pneumokokken sind spezialisierte Krankheitserreger InfoSuche der Gattung Streptokokkus InfoSuche, die sich an die Atemwege angepasst haben. Vom Menschen werden sie gefürchtet, da sie zur Lungenentzündung führen können. Bei Kälbern werden Entzündungen der oberen Atemwege bis hin zur Lungenentzündung von ihnen verursacht. Beim ausgewachsenen Rind sind vor allem Entzündungen der Milchdrüse häufig. Schafe können sowohl Symptome InfoSuche der oberen Atemwege zeigen als auch Gebärmutter- und Scheidenentzündungen. Vor allem Labortiere, wie Affen, Kaninchen, Ratten und Mäuse können sich mit diesem Erreger InfoSuche infizieren. Als Ansteckungsquelle kommt in erster Linie der Mensch infrage (Antropozoonose InfoSuche: Krankheiten InfoSuche die vom Menschen auf das Tier übertragen werden.)

Weiterlesen

Harnuntersuchung

UrinuntersuchungDurch Harn bzw. Urin werden verschiedene Substanzen und Giftstoffe über die Nieren aus dem Körper ausgeschieden. Durch Urinuntersuchungen kann man verschiedene Krankheiten InfoSuche der Harnwege oder auch Stoffwechselerkrankungen wie Diabetis mellitus (die Zuckerkrankheit InfoSuche) erkennen. Die Urinuntersuchungen beim Tier weicht dabei nicht von den HarnuntersuchungUrinuntersuchungen vom Menschen ab.

Wir stellen Ihnen hier folgende Untersuchungsmethoden vor:

Adspection | spez. Gewicht | Harnstick | Harnsediment | Bakteriologie | spez. Untersuchung

Weiterlesen

Verdorbene Lebensmittel

Futter aus der Dose mit SchimmelFuttermittel oder Lebensmittel, die nicht aufgebraucht und dann evtl. ungünstig gelagert werden, können schnell verderben. Die häufigsten Ursachen dafür sind bakterielle Zersetzung und Befall durch Schimmelpilze InfoSuche. Diese Mikroorganismen InfoSuche produzieren während ihres Stoffwechsels Giftstoffe, die sogenannten Toxine InfoSuche, die unterschiedliche Wirkungsweisen aufweisen können.

Weiterlesen

Gespräch mit Prof. Zentek zum Thema BARFen

Leser fragen - Spezialisten antworten

Fotografie von Herrn Univ.-Prof. Dr. Jürgen ZentekDie Ausführungen von Professor Dr. med. vet. Jürgen Zentek, Direktor des Instituts für Tierernährung InfoSuche an der Freien Universität Berlin, werden Ihre Fragen zu dem sehr aktuellen Thema "BARFen" (biologisch artgerechte Rohfleischfütterung) mit Sicherheit beantworten.
Bitte lesen Sie weiter unter...

Weiterlesen

Akute Niereninsuffizienz

Akute Niereninsuffizienz KatzeDie akute InfoSuche Niereninsuffizienz tritt bei Katzen häufiger als bei Hunden auf. Sie existiert bei Tieren jeden Alters, vor allem unter dem Einfluss von Infektionserregern, die die Nieren befallen und eine Erkrankung InfoSuche mit Zerstörung von gesundem Nierengewebe verursachen.

Eine genaue Krankheitsursache kann in den meisten Fällen durch eine gründliche Harnuntersuchung ermittelt werden. Bakterielle Infektionen InfoSuche können mit Hilfe von Keimisolierung und Resistenztest in vielen Fällen gut behandelt werden. Bakterien InfoSuche die Giftstoffe (Toxine InfoSuche) ausscheiden, können schwere Nierenschäden und in einigen Fällen den Tod des Tieres verursachen. Beispielsweise können Corynebakterien zu einer heftigen Ansammlung von Eiter in den Nieren führen. Dieser Eiter kann eine Ablaufstörung des Harnes verursachen, was unweigerlich schwere Nierenschäden oder den Untergang der Nieren nach sich zieht. Auch andere akute Infektionen mit Viren InfoSuche oder Pilzen können eine akute Nierenentzündung bewirken.

Weiterlesen

Wohlbefinden für Hund und Halter: Was den Dackel erfreut

Bild 1 KlDer Dackel ist für seine Sturheit bekannt. Das wissen oft auch Menschen, die keinen direkten Zugang zu der Rasse haben. Und er ist ein Jagdhund, der gerne einmal Vogel oder Reh hinterher jagt. Empfindlich reagiert der Dachshund unter anderem auf Dinge, die seine Wirbelsäule belasten. Somit sind sowohl bei der Erziehung als auch bei der gesundheitlichen Fürsorge einige Dinge zu beachten, damit sich nicht nur der Dackel wohlfühlt, sondern der Halter eine möglichstlange Zeit mit stabiler und enger Dackel-Mensch-Beziehung erleben kann.

Weiterlesen

Dobermann

Dobermann Die wohl bekanntesten Film-Dobermänner der Welt hießen Zeus und Apollo, spielten in den neunziger Jahren acht Jahre lang in der unglaublich erfolgreichen Fernsehserie „Magnum“ zusammen mit Tom Selleck eine bedeutende Rolle und machten in 162 Serienfolgen diese Rasse international auch bis in die letzte Fernsehstube hin bekannt.

Weiterlesen

Flohbandwurm / Gurkenkernbandwurm

Dipyliidos Gurkenkern großCestoden InfoSuche (Bandwürmer) der Familie der Dipyliidae sind weltweit verbreitet. Zu dieser Familie gehören drei Gattungen: Dipylidium, Diplopylidium und Joyeuxiella. Die weiteste Verbreitung findet dabei Dipylidium caninum und Dipylidium sexcoronatum. Bei Hunden und Katzen sind in Deutschland etwa 4,5 % dieser Tierarten betroffen, in Österreich 5,8 %, in der Schweiz 12 % und in Spanien 21 %. Die Ausbreitung wird enorm gesteigert, indem Eipakete von den Dipylidien freigesetzt werden, die dann von Flöhen gefressen werden. Primärwirte, wie Hunde, Katzen und Menschen, werden mit diesen Bandwürmern infiziert, wenn sie versehentlich einen Floh verschlucken.
Das durch Würmer der Familie der Dipyliidae verursachte Krankheitsbild wird als Dipylidose bezeichnet.

Weiterlesen

© 1997 – Tierklinik.de - Das Tiermedzin Informationsportal. All rights reserved.
Aktuelle Daten, Interessantes rund ums Tier und Wissenswertes aus dem tiermedizinischen Bereich. Allgemeine Informationen zur Tiergesundheit, Tipps zur Haltung und Pflege von Haustieren, Notdienste und tierärztliche Spezialeinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tierklinik .de - Hamburg, München, Berlin, Köln, Frankfurt, Düsseldorf.