20.000 Adressen in ganz Deutschland

Tierspezialisten in Ihrer Nähe

Tierklinik.de

Vorsorge auch bei unseren Haustieren wichtig

Jetzt ist es an der Zeit, etwas für die Gesundheit Ihres Lieblings zu tun. Knuddeln allein reicht da nicht aus!
Das Jahr ist schon wieder weit fortgeschritten und die auch wenn alle guten Vorsätze bei vielen schon längst vergessen sind, so sollten man doch an die Gesundheit Ihres Tieres denken und den aktuellen Gesundheitszustand checken lassen.
Dies sind wichtige Untersuchungen die man immer mal wieder prüfen lassen sollte:

Gewicht
| Gesundheitsprofil aus dem Blut analysieren lassen | Zahngesundheit

Weiterlesen

Gefährliche Impfmüdigkeit bei den Tierhaltern

Nur etwa die Hälfte aller Hunde und sogar nur ein Drittel aller Katzen in Deutschland werden regelmäßig geimpft.
Damit ein Mindestschutz vor der seuchenhaften Verbreitung von Krankheiten   gewährleistet werden kann, müssen mindestens 70 % aller Tiere  geimpft sein.

Häufig werden ungeimpfte Tiere über die geografischen Grenzen nach Deutschland gebracht, entweder als Mitbringsel aus dem Urlaub oder durch Schlepperbanden, die Welpen zum Verkauf im Internet-Schnäppchenmarkt anbieten. Als besonderes Extra bringen diese Tiere dann schlimme Krankheiten, wie beispielsweise Staupe   oder Katzenseuche  , ins Land.

Weiterlesen

Der Scottish Terrier

Scottish TerrierLiebhaber von schottischem Whiskey kennen diesen Hund schon seit Langem, selbst wenn sie keine Hundeexperten sind. Er ziert „ganz in Schwarz“ zusammen mit einem weißen West Highland Terrier bereits seit dem Ende des 19. Jahrhunderts das Etikett einer bekannten schottischen Whiskey-Marke und ist damit das Motiv eines der ältesten Logos, die bisher entwickelt wurden. Er zählt, zusammen mit dem Skye Terrier, dem Cairn Terrier und dem West Highland Terrier, zu den vier schottischen Terrierrassen, die in diesem rauen Klima entstanden und geprägt wurden.
Seit einigen Jahren steht der Scottish Terrier nun auch in den Top 100 des Verbandes für Deutsches Hundewesen (VDH). Der Scottish Terrier ist eine von der FCI (Fédération Cynologique Internationale – der Weltorganisation der Kynologie) anerkannte englische Hunderasse und wird dort unter dem Standard Nr. 73, Gruppe 3:Terrier, Sektion 2: Niederläufige Terrier, geführt.

Weiterlesen

Der Floh

Vorsicht: Flöhe bringen nicht nur Ekel mit sich, sondern auch Gefahren, wie Infektionskrankheiten für den Menschen und seine Haustiere!

Floh detailreich stark vergrößertFlöhe gehören zu den ältesten und erfolgreichsten Tieren der Erde. Als Parasiten   befallen sie warmblütige Tiere, also nahezu jedes Säugetier, wie auch die meisten Vogelarten. Sie werden von der ausgeatmeten Luft (Kohlendioxid), Körperwärme und Bewegung des potenziellen Wirtes (Tieres) angezogen. Männchen wie auch die Weibchen saugen das Blut des Wirtes. Der Floh ist ein Insekt ohne Flügel, jedoch sind die Hinterbeine extrem kräftig ausgebildet, so dass Sprünge von bis zu 80 cm möglich sind. Da der Floh sehr schreckhaft ist, sticht er mehrmals, was den Flohstich charakterisiert. Während der Blutmahlzeit scheidet der Floh unverdautes Blut aus. Hat das Wirtstier eine Infektion  , können mit dem gesaugten Blut Erreger   aufgenommen und mit dem Flohkot ausgeschieden werden.

Weiterlesen

Verdorbene Futtermittel - Schadstoffe und Toxine

Verdorbene Futtermittel EinleitungWenn ein Lebensmittel verdirbt, möchten wir es auch nicht mehr essen. Unseren Tieren geht es nicht anders. Ist eine Grünpflanze (Salat, Kraut oder Gemüse) welk geworden, so ist es nicht unbedingt ungenießbar, aber es fehlt dieser frisch saftige Biß, der das Grün so appetitlich für uns macht. Werden Früchte überreif (z.B. die Banane) kann durch Vergärung der Nährstoffe ein Nahrungsmittel entstehen, das vollkommen andere Eigenschaften aufweist als das Ausgangsprodukt.

Weiterlesen

Ratschläge zum Einrichten einer Reiseapotheke für Ihr Haustier

Tier - ReiseapothekeDie Urlaubssaison geht so langsam wieder los. Unsere kleine Anleitung soll Ihnen einige nützliche Ratschläge zum Einrichten einer Reiseapotheke für Ihr Haustier geben. Des Weiteren werden einige Angaben zu häufig auftretenden Erkrankungen und Verletzungen gegeben, damit Sie ohne Zeitverlust Ihrem Tier selber helfen können. Medikamente   | Material und Verbandstoffe | Kurze Checkliste |
Tipps für den Urlaub mit Hund | Reisekrankheit | Unruhe bei Fahrten und Feuerwerk | Augen | Durchfall | Erbrechen | Hitzschlag

Ihr Haustierarzt wird Sie gerne bei der Auswahl der Medikamente beraten und Ihnen sagen, welche für Ihren Liebling in Frage kommt.

Weiterlesen

Achtung: Giardiasis ist nicht nur bei unseren Haustieren auf dem Vormarsch, sondern auch beim Menschen!

Zunahme der Giardieninfektion beim Menschen zwischen 2007 und 2012 Bundesweit nach Bundesländer gegliedert.Durchfallerkrankungen sind besonders bei Jungtieren von großer Bedeutung. Neuesten Untersuchungen zufolge ist es die am häufigsten auftretende parasitäre Erkrankung   beim Hund. Die wichtigsten Erreger   für hartnäckige bis blutige Durchfälle bei Hunden und Katzen sind die Giardien, eine Gruppe von Einzellern, die häufig bei Streunern, Findlingen, Hunden und Katzen aus dem Tierheim oder importierten Hunden aus dem Ausland nachgewiesen werden können.

Weiterlesen

Wissen Keimentwicklung

Lernen Sie bei tierklinik.de alles über das Wunder "Leben".

Machen Sie einen kleinen Ausflug in unsere Abteilung der Embryologie

Leishmaniose Impfung

Phlebotomus spp.

Die Leishmaniose ist eine in Europa weitverbreitete Erkrankung  , die durch einen von der Sandmücke übertragenen Blutparasiten ausgelöst wird. 

Der Mittelmeerraum ist ein bei allen sehr beliebtes Reiseziel, aber gerade in Südfrankreich, Spanien, Portugal, Italien, Griechenland und der Türkei trifft man auf ganz besonders stark durchseuchte Wirte.

Jedoch nicht nur die globale Reiselust des Menschen sorgt für einen Import von Sandmücken und Leishmanien in Regionen hinein, die sonst nur sporadisch auftretende Krankheitsfälle zu verzeichnen hatten, sondern auch der Klimawandel bewirkt eine Anpassung der Sandmücke und somit eine Ausweitung der Verbreitungsgrenze für dieses Insekt.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen