20.000 Adressen in ganz Deutschland

Tierspezialisten in Ihrer Nähe

Tierklinik.de

Der Magyar Viszla

Magyar ViszlaDer Magyar Viszla ist in erster Linie ein vielseitiger Jagdhund, der als Vorstehhund oder zum Apportieren  , als Spürhund oder auch zur Wasserarbeit eingesetzt werden kann. Hier leistet er hervorragende Dienste auf jedem Gebiet. Dank seines problemlosen Charakters wird er inzwischen auch gerne als Rettungshund und Therapiehund eingesetzt. Er ist ebenfalls ein wunderbarer Familienhund, der jedoch viel Auslauf braucht und geistige Anregung.

Weiterlesen

Entwicklung des Herzens

In unserer Reihe „Wissen Keimentwicklung“  ist unser Ziel dem interessierten Leser einen kleinen Einblick in das Wunder der Entstehung von neuem Leben zu geben, mit einigen Beispielen aus der Welt der Tiere. Wir hoffen, damit den Respekt vor dem Leben zu vertiefen.
Heute erklären wir wie sich das Herz entwickelt
Die Entwicklung des Herzens beginnt außerhalb des Embryos mit der Entstehung von Blutinseln....

Weiterlesen

Behandlung von Wunden

Wundbehandlung beim HundAuch wenn man noch so gut aufpasst, hin und wieder kommt es doch zu Verletzungen bei  unseren Haustieren. Hier finden Sie einige Tipps zur Erstversorgung von Wunden.

Weiterlesen

Kryptorchysmus

Definiert wird Kryptorchismus  , wenn beim 8 Wochen alten Hund oder beim Kater spätestens zum ersten Impftermin nicht beide Hoden   im Hodensack zu ertasten sind.

Der Kryptorchismus kann einseitig oder beidseitig auftreten. In Abhängigkeit von der Lokalisation des Hodens spricht man von einem inguinalem   Kyptorchismus, wenn die Hoden im Leistenkanal stecken geblieben sind. Tiere, bei denen die Hoden den Bauchraum   nicht verlassen haben, werden als abdominaler   Kyptorchid bezeichnet.

Die Problematik Kryptorchismus kann bei einigen Rassen gehäuft auftreten, und vor allem in daraus resultierenden Zuchtlinien. Somit ist eindeutig klar, dass diese Fehlentwicklung erblich ist. Tiere, die unter einem Kryptorchismus leiden, müssen von der Zucht ausgeschlossen werden und sollten kastriert, wenigstens aber sterilisiert, werden.

Weiterlesen

Gespräch mit Professor Zentek zum Thema exokrine Pankreasinsuffizienz

Erkrankungen des Verdauungstrakts der Fleischfresser

Bei www.tierklinik.de: Leser fragen - Spezialisten antworten

Heute: die chronische   Schwäche der Bauchspeicheldrüse, auch als exokrine   Pankreasinsuffizienz   bekannt, unter besonderer Berücksichtigung der diätetischen Aspekte des Hundes.

Fotografie von Herrn Univ.-Prof. Dr. Jürgen ZentekDie Ausführungen von Professor Dr. med. vet. Jürgen Zentek, Direktor des Instituts für Tierernährung   an der Freien Universität Berlin, werden Ihre Fragen zu dem auf unserer Seite viel gesuchten Thema "EPI des Hundes" (exokrine Pankreasinsuffizienz) mit Sicherheit beantworten.

Weiterlesen

Toxocarose - Spulwürmer

Spulwürmer sind weit verbreitet und kommen bei Haussäugetieren und beim Menschen vor. Die wichtigsten Vertreter sind Toxocara vitulosum (Rind), Parascaris equorum (Pferd, Esel, Zebra), Ascaris suum (Schwein, Wildschwein), Toxocara canis, T. mystax und Baylisascaris procyonis -> Zoonose   (Hund, Wolf, Fuchs, [Mensch]), Toxocara leonina (Katze, Fuchs) und Ascaris lumbricoides (Mensch). In diesem Artikel werden wir die Problematik dieses Wurmes etwas detaillierter ausführen, um dem interessierten Leser die Wichtigkeit einer regelmäßigen Wurm-Prophylaxe   näherzubringen.

Allgemeines | Morphologie   | Entwicklung | Infektion   | Klinik   | Diagnose   | Therapie   | Vorbeugung

Weiterlesen

Die Siamkatze

Moderner Typ Siamkatze. Typisch mit spitzem Gesicht. Die blauen Augen mit leichter Mandelform sind charakteristisch für diese Rasse. Die Ohren, Maske und Pfoten sind pigmentiert. Bei diesem Siamkater handel es sich um die Farbe chocolate tabby point.Die Siamkatze zählt neben den Perser- und den Burmakatzen zu den bekanntesten und beliebtesten Rassekatzen. Sie gilt als eine der ältesten gezüchteten Katzenrassen und wird in der Literatur bereits im 14. Jahrhundert erwähnt. Ursprünglich aus dem südostasiatischen Raum (Siam) stammend, wo sie nur dem Königshaus vorbehalten war und hochgeehrt wurde, gelangten die ersten Exemplare im 19. Jahrhundert über den Seeweg nach England, wo dann eine intensive Zucht begann.

Es gibt nur wenige Rassen, die ein derartig außergewöhnliches Aussehen und auch Charakter haben wie die Siamkatze. Was einem sofort ins Auge springt, sind ihre blauen, mandelförmigen, schrägen Augen, der dreieckige Kopf und die weit auseinander stehenden Ohren. Die Siamkatze ist mittelgroß, sehr schlank und muskulös.

Weiterlesen

Zecken

Zeckenpräparat unter dem MikroiskopSobald die Temperaturen dauerhaft über 7 Grad Celsius liegen,  machen sich die Blutsauger auf die Suche nach einer Mahlzeit.
Zecken übertragen eine Reihe von ansteckenden Krankheiten  ; dazu zählen Babesiose, Ehrlichiose, Haemobartonellose und die Lyme-Borreliose  . In Deutschland ist jedoch die Borreliose die am weitesten durch Zecken verbreitete Erkrankung  , die auch den Menschen befallen kann.

Weiterlesen

Staphylococcus spp.

Staphylococcus aureus MikrophotoStaphylokokken   kommen beim Menschen und bei nahezu allen Tierarten, einschließlich Geflügel  , vor. Sie besiedeln die Haut und Schleimhäute, wo sie häufig, ohne eine klinische Symptomatik   auszulösen, angetroffen werden. Saprophytische Stämme bevölkern die Haut (pH  -Kontrolle des Säureschutzmantels der Haut). Staphylokokken können akute   sowie chronische   Krankheitsbilder auslösen. Beim Menschen sind sie häufig für Lebensmittelvergiftungen verantwortlich.

Weiterlesen

Hitzeschlag

Sommer – Sonne – warme Temperaturen.
Für uns Menschen ist der Sommer in der Regel eine angenehme Zeit.

2 Hunde im AutoLeichtbekleidet packt man da auch gerne mal seinen Hund ins Auto, um am nahegelegenen Baggersee etwas für Abkühlung zu sorgen. Vorher noch schnell am Supermarkt angehalten, um für das leibliche Wohl zu sorgen und schon ist es passiert. Im parkenden Wagen steigen die Temperaturen innerhalb weniger Minuten um mehrere Grad °C.

Ein Hitzeschlag oder eine Überhitzung des Hundes ist die Folge.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen