Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Corpus luteum

Corpus luteum

lat.: Corpus = Körper ; lat.: luteus = gelb

Gelbkörper im Eierstock.

Wird nach dem Eisprung (Ovulation) aus dem Graafschen Follikel gebildet.

Der Gelbkörper verfügt über Granulosazellen, die das Gelbkörperhormon Progesteron bilden. Dieses Hormon bereitet die Gebärmutterschleimhaut auf die mögliche Einnistung der befruchteten Eizelle vor. Wird zu wenig Progesteron vom Gelbkörper gebildet, kommt es zur Abstoßung des Embryos.



Corpus luteum

Zurück zur Begriffsübersicht

© 1997 – Tierklinik.de - Das Tiermedzin Informationsportal. All rights reserved.
Aktuelle Daten, Interessantes rund ums Tier und Wissenswertes aus dem tiermedizinischen Bereich. Allgemeine Informationen zur Tiergesundheit, Tipps zur Haltung und Pflege von Haustieren, Notdienste und tierärztliche Spezialeinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tierklinik .de - Hamburg, München, Berlin, Köln, Frankfurt, Düsseldorf.