Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Rickettsien

Rickettsien

Stäbchenförmige, gramnegative Bakterien, die sich in lebenden Zellen vermehren können. Sie vereinen einige Eigenschaften der Bakterien wie auch einige der Viren. Sie können unter dem Lichtmikroskop gesehen werden, können aber nicht auf Nährböden gezüchtet werden. Sie werden von Artropoden, z. B. Zecken, Flöhen, Milben und Läusen übertragen. Typische Erkrankungen sind die Ehrlichiose und das Rocky Mountain Fleckfieber.



Rickettsien

Zurück zur Begriffsübersicht

© 1997 – Tierklinik.de - Das Tiermedzin Informationsportal. All rights reserved.
Aktuelle Daten, Interessantes rund ums Tier und Wissenswertes aus dem tiermedizinischen Bereich. Allgemeine Informationen zur Tiergesundheit, Tipps zur Haltung und Pflege von Haustieren, Notdienste und tierärztliche Spezialeinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tierklinik .de - Hamburg, München, Berlin, Köln, Frankfurt, Düsseldorf.