Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Pericardium

Pericardium

lat.: pericardium = Herzbeutel

Zweiblättriges Bindegewebe, das den Herzmuskel umschließt und eine seröse Gleitflüssigkeit (Liquor pericardii) absondert, um die Beweglichkeit des Herzens zu erleichtern. Es werden ein viscerales Blatt, das dem Herzen direkt anliegt und ein parietales Blatt, das der Brustwand und den Lungen zugewandt ist, unterschieden. Beide Blätter sind eng durch Collagenfasern miteinander verbunden.



Pericardium

Zurück zur Begriffsübersicht

© 1997 – Tierklinik.de - Das Tiermedzin Informationsportal. All rights reserved.
Aktuelle Daten, Interessantes rund ums Tier und Wissenswertes aus dem tiermedizinischen Bereich. Allgemeine Informationen zur Tiergesundheit, Tipps zur Haltung und Pflege von Haustieren, Notdienste und tierärztliche Spezialeinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tierklinik .de - Hamburg, München, Berlin, Köln, Frankfurt, Düsseldorf.