Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Koprophagie

Koprophagie

gr.: kopros = Kot ; gr.: phagein = essen, verzehren
1.- Kotfressen: Kommt bei einigen Tierarten natürlich vor, z.B. bei Kaninchen, Hasen, Chinchillas und einer Reihe von Nagetieren, die über Nacht den Blinddarmkot absondern und diesen dann morgens fressen.
2.- Kotfressen: Kann bei Mangelerscheinungen auftreten, wenn Tiere an einem Vitamin-B-Mangel leiden, wie beispielsweise unter einer chronischen Schwäche der Bauchspeicheldrüse.
3.- Kotfressen: als Ausdruck einer psychischen Störung eines Tieres oder Menschen.



Koprophagie

Zurück zur Begriffsübersicht

© 1997 – Tierklinik.de - Das Tiermedzin Informationsportal. All rights reserved.
Aktuelle Daten, Interessantes rund ums Tier und Wissenswertes aus dem tiermedizinischen Bereich. Allgemeine Informationen zur Tiergesundheit, Tipps zur Haltung und Pflege von Haustieren, Notdienste und tierärztliche Spezialeinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tierklinik .de - Hamburg, München, Berlin, Köln, Frankfurt, Düsseldorf.