Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Antimykotika

Antimykotika

gr.: anti = gegen; mykes = Pilz

Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen (Mykosen).

Antimykotika können zwei Wirkweisen aufweisen:

  1. Fungizid (Pilze abtöten)
  2. Fungistatisch (Pilze in ihrem Wachstum hemmen)

In den pharmakologischen Zubereitungsformen sind Antimykotika in Handel:

  1. Topisch : Creme, Salbe, Gel, Schaum, Shampoo, Lotion
  2. Oral : Tabletten oder Saft
  3. Parenteral : Zur Injektion oder als Lösung zur Infusion
  4. Beispiele sind: Nystatin, Ketoconazol, Clortrimazol, Miconazol, Fluconazol



Antimykotika

Zurück zur Begriffsübersicht

© 1997 – Tierklinik.de - Das Tiermedzin Informationsportal. All rights reserved.
Aktuelle Daten, Interessantes rund ums Tier und Wissenswertes aus dem tiermedizinischen Bereich. Allgemeine Informationen zur Tiergesundheit, Tipps zur Haltung und Pflege von Haustieren, Notdienste und tierärztliche Spezialeinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tierklinik .de - Hamburg, München, Berlin, Köln, Frankfurt, Düsseldorf.