Tiermedizinisches Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Prostaglandine

 

Prostaglandine

gr.: prostates - Vorsteher; lat.: glans = Eichel

Sammelbegriff für eine Reihe von hormonähnlichen Substanzen, die nahezu im gesamten Organismus vorkommen.

Sie regeln:

  • Die Rückbildung des Corpus luteum
  • Abort - Abstoßung der Frucht
  • Einleitung der Wehen
  • Entzündungsreaktionen
  • Gefäßerweiterung
  • Blutgerinnung -Blutplättchen-Aggregation
  • Stimulation der glatten Muskulatur



Prostaglandine

Zurück zur Begriffsübersicht

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen