Tiermedizinisches Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Mesenchym

 

Mesenchym

gr.: mes- = der Mittlere, zwischen ; gr.: enchein = hineingießen

Embryonales Bindegewebe, schwammartiges lockeres Bindegewebe mit verzweigten Zellen und mit Interzellularflüssigkeit gefüllten Matrix-Zwischenräumen. Ein sehr vielseitiges Muttergewebe, es kann sich zu Bindegewebe, Sehnen, Muskeln, Knochen und Blutzellen entwickeln.



Mesenchym

Zurück zur Begriffsübersicht

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen