Tiermedizinisches Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Adstringenz

 

Adstringenz

lat.: adstringere = zusammenziehen

Stoffe, die durch Ausfällung von Eiweiß oberflächliche Gewebe wie Schleimhäute und Wunden verdichten und Blutungen aus Kapilargefäßen stoppen können.

Zu diesen Stoffen zählen Gerbstoffe, z. B. Tannin, Halogene, z. B. Jod, Silbersalze, z. B. Silbernitrat.



Adstringenz

Zurück zur Begriffsübersicht