Tiermedizinisches Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Rickettsien

 

Rickettsien

Stäbchenförmige, gramnegative Bakterien, die sich in lebenden Zellen vermehren können. Sie vereinen einige Eigenschaften der Bakterien wie auch einige der Viren. Sie können unter dem Lichtmikroskop gesehen werden, können aber nicht auf Nährböden gezüchtet werden. Sie werden von Artropoden, z. B. Zecken, Flöhen, Milben und Läusen übertragen. Typische Erkrankungen sind die Ehrlichiose und das Rocky Mountain Fleckfieber.



Rickettsien

Zurück zur Begriffsübersicht

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen