Tiermedizinisches Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Zwingerhusten

 

Zwingerhusten

Viruserkrankung der Hunde, die durch Bakterien verstärkt wird. Das Parainfluenzavirus befällt die Luftröhre und Bronchien des Hundes, die Zelltrümmer werden von Bakterien besiedelt, die das Krankheitsbild verstärken. Andere Erkältungserreger, wie beispielsweise Adenoviren und Herpesviren, können diese Krankheit auch auslösen oder verstärken. So kommt es zum komplexen Krankheitsbild, an dem unterschied liche Erreger den Schweregrad der Erkrankung bestimmen. Zwei Impfungen stehen zur Verfügung. Lesen Sie hierzu bitte das Kapitel Infektionskrankheiten im Medizinlexikon.



Zwingerhusten

Zurück zur Begriffsübersicht