Tiermedizinisches Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Virusleukämie

 

Virusleukämie

gr.: Leukämie = Weißblütigkeit

Virusleukämie der Katze, wird durch ein Onkornavirus verursacht. Da es ähnlich wie das FIV-Virus der Katze das Abwehrsystem befällt und somit eine Abwehrschwäche der infizierten Katzen verursacht, wurde es fälschlicherweise als „Katzen-Aids“ bezeichnet. Es werden durch das FeLV Virus, das die Leukämie auslöst und seinen Mutanten, das FeSV Virus, sarkomartige Tumore bei der Katze ausgelöst. Die Übertragung erfolgt direkt durch Bisswunden oder Austausch von Körperflüssigkeiten



Virusleukämie

Zurück zur Begriffsübersicht

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen