Tiermedizinisches Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Harnzylinder

 

Harnzylinder

Eiweißausgüsse der Nierentubuli.

1.- Hyalinezylinder bestehen aus reinen Eiweißbestandteilen. Sie können ohne pathologische Bedeutung sein, können aber auch auf Krankheiten, wie z. B. Herzschwäche, hinweisen.
2.- Granulierte Zylinder sind dunkler und können eine fein- oder grobkörnige Oberfläche aufzeigen. Sie weisen auf akute, chronische oder toxische Nierenerkrankungen hin.
3.- Zellzylinder enthalten Epithelien, Erytrozyten, Leukozyten und oder Bakterien und weisen auf eine schwere Nierenerkrankung hin.
4.- Wachszylinder sind selten, sie treten bei schweren, über einen langen Zeitraum bestehenden, chronischen Nierenerkrankungen auf. Wachszylinder werden von schweren Stoffwechselstörungen begleitet.



Harnzylinder

Zurück zur Begriffsübersicht

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen