Tiermedizinisches Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Fibrosarkom

 

Fibrosarkom

Bösartiges Geschwulst des Bindegewebes. Es bildet sich ein fibröses Bindegewebe. Das Fibrosarkom bildet üblicherweise keine Tochtergeschwülste und breitet sich invasiv durch feine, faserartige Protuberationen in das gesunde Gewebe aus. Aus diesem Grund muss eine großflächige chirurgische Entfernung durchgeführt werden, trotzdem kann es zum Rezidiv kommen. Nach Abheilung der Operationswunde kann durch Bestrahlung die Rezidivrate gesenkt werden.



Fibrosarkom

Zurück zur Begriffsübersicht

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen