Tiermedizinisches Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Gifte

 

Gifte

Gifte können chemisch definiert sein, aber auch Ihren Ursprung aus Tieren, Pflanzen oder Pilzen haben. Dennoch ist Gift nicht gleich Gift, da die Dosis erst das Gift ausmacht.

Kochsalz ist für jedes Säugetier ein unentbehrliches Mineral, das in kleinen Mengen zum Überleben notwendig ist. Wird dem Organismus zu viel Salz zugeführt, kann es zu schweren Störungen, z.B. des Herz-Kreislauf-Systems oder gar zum Tod führen. Hier sind schon einige Gramm notwendig.

Digitalis, ein Alkaloid der Heilpflanze Digitalis purpurea kann in der richtigen Dosierung herzkranken Tieren helfen um das kranke Herz zu entlasten. Die heilende Wirkung kann bei einen kleinen Tier schon mit einem 1/1000 Gramm der Droge erreicht werden.

Schimmelpilzgifte, z.B. das von Aspergillusarten produzierte Aflatoxin, kann schon bei einer Dosis von einem 1/1000 Gramm das über das Trinkwasser verabreicht wurde, tausende von Menschen töten.



Gifte

Zurück zur Begriffsübersicht

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen