Tiermedizinisches Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Enchondrale Ossification

 

Enchondrale Ossification

Auch als chondrale Ossifikation oder indirekte Knochenbildung bekannt, da die Knochenbildung über einen Knorpelrohling erfolgt. Dabei findet der Verknöcherungsprozess von innen nach außen statt. In den Knorpelrohling sprießen Blutgefäße ein. Entlang dieser Gefäße wandern Zellen des embryonalen Mesenchyms in den Knochenrohling. Aus dem Mesenchym bilden sich Chondroklasten, die das Knorpelgewebe abbauen und Osteoblasten, die den Knochenaufbau übernehmen. Der Knochenschaft wird ausgehöhlt und von spezialisierten Mesenchymzellen bevölkert, die das Knochenmark bilden werden. Durch fortwährende Auf- und Abbau-Maßnahmen in den Knochenenden wächst der Knochen in die Länge.



Enchondrale Ossification

Zurück zur Begriffsübersicht

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen