Tiermedizinisches Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Pericardium

 

Pericardium

lat.: pericardium = Herzbeutel

Zweiblättriges Bindegewebe, das den Herzmuskel umschließt und eine seröse Gleitflüssigkeit (Liquor pericardii) absondert, um die Beweglichkeit des Herzens zu erleichtern. Es werden ein viscerales Blatt, das dem Herzen direkt anliegt und ein parietales Blatt, das der Brustwand und den Lungen zugewandt ist, unterschieden. Beide Blätter sind eng durch Collagenfasern miteinander verbunden.



Pericardium

Zurück zur Begriffsübersicht

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen