Tiermedizinisches Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Cerebellum

 

Cerebellum

lat.: Cerebellum = Kleinhirn

Das Kleinhirn nimmt, gefolgt von dem Großhirn, den meisten Platz für das ZNS im Schädel ein. Dabei sitzt es wie ein Rucksack auf dem Rautenhirn (Rhombencephalon) und drückt den Pons nach unten. Das Cerebellum regelt die Feinabstimmung der Bewegungsmuster, erhält das Gleichgewicht und koordiniert motorische Lernvorgänge.



Cerebellum

Zurück zur Begriffsübersicht

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen