Tiermedizinisches Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Fluoreszenz

 

Fluoreszenz

Eigenschaft bestimmter Stoffe, bei Bestrahlung mit einer bestimmten Wellenlänge, einen Leuchteffekt zu produzieren.

Um eine Fluoreszenz zu produzieren, wird eine kurzwellige Strahlung von dem fluoreszierenden Stoff aufgenommen (absorbiert) und als längerwelliges Licht wieder abgegeben (emittiert).

Die Substanz Fluorescein wurde beispielsweise früher zur Verfolgung der Flussverläufe eingesetzt. Dieses Verfahren beruht auf der Tatsache, dass ein Gramm Fluorescein etwa 40.000 Liter Wasser sichtbar anfärbt. Diese Fähigkeit hat erlaubt, den Verlauf sichtbar zu machen.

Einige Bakterien und Pilze produzieren Stoffe, die beispielsweise durch ultraviolette Bestrahlung (UV-Licht) eine Fluoreszenz aufweisen.



Fluoreszenz

Zurück zur Begriffsübersicht

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen