Tiermedizinisches Begriffelexikon

Zurück zur Begriffsübersicht

Antimykotika

 

Antimykotika

gr.: anti = gegen; mykes = Pilz

Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen (Mykosen).

Antimykotika können zwei Wirkweisen aufweisen:

  1. Fungizid (Pilze abtöten)
  2. Fungistatisch (Pilze in ihrem Wachstum hemmen)

In den pharmakologischen Zubereitungsformen sind Antimykotika in Handel:

  1. Topisch : Creme, Salbe, Gel, Schaum, Shampoo, Lotion
  2. Oral : Tabletten oder Saft
  3. Parenteral : Zur Injektion oder als Lösung zur Infusion
  4. Beispiele sind: Nystatin, Ketoconazol, Clortrimazol, Miconazol, Fluconazol



Antimykotika

Zurück zur Begriffsübersicht

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen