Unter der Annahme, dass östrogenen“ benötigt wird, wurden folgende Ergebnisse gefunden:


Glandulär-zystische Hyperplasie des Endometriums

Hyperplasie des Endometriums entwickelt sich aufgrund einer hormonellen Störung und beginnt mit einem Überangebot an Östrogenen. Diese können einen spontanen Ursprung in hormonell aktiven Eierstockzysten haben oder durch verabreichte Medikamente...

Hormonell aktive Tumore

Hodens und des Penis durch die Hormoneinwirkung. Steht der Hund über einen längeren Zeitraum unter den Einfluss von Östrogenen, kommt es zu einer Schädigung des Knochenmarks mit Blutbildungsstörungen, Anämien und Gerinnungsstörungen. Das Prostatagewebe...

Entzündungen der Scheide

und eineZystitis auslösen können. Ist eine Antibiotika-Therapie nicht erfolgreich, kann mithilfe von kurzwirksamen Östrogenen eine Verhornung der Epithelzellen der Scheide erreicht werden. Diese nimmt den Bakterien den Nährboden, und sie sterben ab....

Geburtsweg

beim Einsetzen der Geburt. In der Hypophyse wird das wehenfördernde Hormon Oxytocin unter dem Einfluss von Östrogenen gebildet und schließlich freigesetzt. Oxytocin regt die Durchblutung in der Muskulatur der Gebärmutter an und führt zur Bildung der...

Pyometra durch Medikamentengaben

älteren oder abwehrschwachen Tieren, kommt es zur Entwicklung einer Pyometra. Auch durch die Gabe von Medikamenten, wie Östrogenen, die zur Nidationsverhütung eingesetzt werden, können sich Gebärmuttervereiterungen einstellen. Das Krankheitsbild...

© 1997 – Tierklinik.de - Das Tiermedzin Informationsportal. All rights reserved.

Aktuelle Informationen, interessantes rund ums Tier und wissenswertes aus dem tiermedizinischen Bereich. Allgemeine Informationen zur Tiergesundheit, Tipps zur Haltung und Pflege von Haustieren, Notdienste und tierärztliche Spezialeinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tierklinik .de - Hamburg, München, Berlin, Köln, Frankfurt, Düsseldorf.