Unter der Annahme, dass eizelle“ benötigt wird, wurden folgende Ergebnisse gefunden:


Follikelreifung

Oogonium Die Oogonien sind unreife Eizellen, die durch die hormonelle Steuerung während des Sexualzyklus in den Reifungsprozess gelangen können. Sie befinden sich im Stratum germinativum (Keimschicht) der Eierstöcke. Ihre Anzahl wird während der...

Sexualzyklus der Katze

Frühjahr sondert der Vorderlappen der Hypophyse follikelstimulierendes Hormon (FSH) ab. Dieses Hormon führt zur Reifung von Eizellen in den Follikeln der Eierstöcke. Die Follikelzellen reifen und beginnen mit der Produktion des weiblichen...

Befruchtung - Fekundation

acht Stunden, wobei die Spermien in der Gebärmutter ca. 48 Stunden überlebensfähig sind. Nach der Ovulation gelangen die Eizellen in den Eileiter. Dort ist die Eizelle bei den meisten Tierarten nur für einige Stunden (10 - 48 Stunden) lebensfähig. Die...

Furchung

Nachdem die Samenzelle (Spermium) in die Eizelle (Ovum) eingedrungen ist und der Pronucleus gebildet wurde, kann das haploide Erbmaterial zwischen den Kernen zusammengeführt werden. Durch Verschmelzung der Pronuclei wird ein diploider Zygot gebildet....

Wissen Keimentwicklung

Lernen Sie bei tierklinik.de alles über das Wunder "Leben". Von der Befruchtung der Eizelle über die Entwicklung des Embryos und die Differenzierung seiner Gewebe bis zur Entwicklung des Fetus. Unser Kapitel der Embryologie kann Ihnen dieses Wissen mit...

Sexualzyklus der Pferde

(2 – 6 Tage) Der Vorderlappen der Hypophyse sondert follikelstimulierendes Hormon (FSH) ab. Dieses führt zur Reifung von Eizellen in den Eierstöcken. Unter dem Einfluss des FSH und der Follikelreifung wird Östrogen gebildet, das den Aufbau der...

Sexualzyklus der Hunde

– 17 Tage). Der Vorderlappen der Hypophyse sondert das follikelstimulierende Hormon (FSH) ab; dieses führt zur Reifung von Eizellen in den Eierstöcken. Unter dem Einfluss des FSH und der Follikelreifung wird Östrogen gebildet, das den Aufbau der...

Fehlgeburt künstlich ausgelöst

wird die Wirkung der Gestagene (Gelbkörperhormone) unterdrückt. Die Schleimhaut der Gebärmutter vermag die befruchtete Eizelle nicht aufzunehmen. So kommt es nicht zur Einnistung, sondern zur Ausschwemmung mit dem Schleim aus der Scheide. Der Nachteil...

Sarcocystose - Sarkosporidiose

die als männliche Keimzellen bezeichnet werden können. Die Gammogonien differenzieren sich zu Makrogamonten, die mit der Eizelle vergleichbar sind. Nach ihrer Reifung werden sie freigesetzt, und durch Befruchtung wird die Sporogonie gebildet, die...

Salpingitis

die Keime zu schweren Entzündungen mit Vernarbung der Strukturen führen. Diese Narben verhindern, dass beim Eisprung die Eizelle vom Infundibulum (trichterförmige Struktur des Eileiters) aufgefangen wird. Das Resultat ist eine Unfruchtbarkeit des...

Toxoplasmose

Parasitenformen. Von diesen wird ein Teil als begeißelte Gameten (Samen) und ein anderer Teil als Riesengameten (Eizellen) ausgebildet. Zwischen diesen findet eine Art Befruchtung statt. Die befruchtete "Eizelle" wird nach 3 - 10 Tagen reif und kann...

© 1997 – Tierklinik.de - Das Tiermedzin Informationsportal. All rights reserved.

Aktuelle Informationen, interessantes rund ums Tier und wissenswertes aus dem tiermedizinischen Bereich. Allgemeine Informationen zur Tiergesundheit, Tipps zur Haltung und Pflege von Haustieren, Notdienste und tierärztliche Spezialeinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tierklinik .de - Hamburg, München, Berlin, Köln, Frankfurt, Düsseldorf.