Unter der Annahme, dass hoden“ benötigt wird, wurden folgende Ergebnisse gefunden:


Hodentumore

Allgemein | Ursachen | Klinik | Diagnose | Therapie Allgemeines Bei männlichen Tieren machen die Hodentumore 15 % der gesamten Neubildungen aus. Sie treten meist bei älteren Tieren ab dem siebten Lebensjahr auf. Die Tumorrate ist bei Kryptorchiden um...

Infektionen des Samenstranges, Nebenhodens und der Hoden

Allgemein | Ursachen | Klinik | Diagnose | Therapie Allgemeines Meist erfolgt die Infektion über den Samenleiter durch Keime, die nach einer Harnröhrenentzündung, Blasenentzündung oder Entzündung der Prostata aufsteigen. Die Erreger können aber auch...

Hodentorsion

Allgemein | Entstehung | Diagnose | Therapie Allgemeines Unter der Hodentorsion versteht man die Drehung des Hodens um die eigene Achse. Dabei werden die Gefäße teilweise verschlossen, es kommt zur Stauung im Hodengewebe. Für die Tiere bedeutet dieses...

Kryptorchysmus

Definiert wird Kryptorchismus, wenn beim 8 Wochen alten Hund oder beim Kater spätestens zum ersten Impftermin nicht beide Hoden im Hodensack zu ertasten sind. Der Kryptorchismus kann einseitig oder beidseitig auftreten. In Abhängigkeit von der...

FAQ - Kryptorchismus

Mein 7-jähriger Rüde ist für andere Hunde attraktiv. Wie erklären Sie dieses Phänomen? Wenn ein östrogenaktiver Tumor (Sertoli-Zelltumor) in der Bauchhöhle oder im Leistenkanal gedeiht, kann es zur Feminisierung des Rüden kommen. Der gesunde Hoden wird...

Kastration Kater - Orchiectomie

Die Kastration des Katers ist einer der häufigsten Eingriffe, die in der tierärztlichen Praxis durchgeführt werden. Er hat das Ziel, das Fortpflanzungsverhalten und die Spätfolgen des Katzenelends zu vermeiden. Allein aus tierschutzrechtlicher Sicht...

Hodentumore beim Kryptorchiden

Unter normalen Bedingungen sollen im Hoden Temperaturen um die 35 Grad Celsius herrschen. Bei Hoden, die sich im Leistenkanal oder in der Bauchhöhle befinden, ist die Temperatur gleich der Körpertemperatur von 38,5°C und somit für die Hoden zu warm....

Abdominaler Kryptorchismus

Bei einigen Tieren kann der Hoden nicht im Leistenkanal gefunden werden. In diesem Fall muss die Suche im Bauchraum fortgesetzt werden. Durch die hohe Körpertemperatur in der Bauchhöhle steigt das Krebsrisiko auf das 15-fache an. Nach Eröffnen der...

Hodenzysten

Allgemein | Ursachen | Klinik | Diagnose | Therapie Allgemeines Zysten in den Hoden sind meist harmlose, mit Flüssigkeit gefüllte Strukturen im Gewebe des Hodens. Ursachen Zysten können durch Entzündungsreaktionen nach einer Infektion auftreten. In...

Physikalische Ursachen

Blitz, elektrischer Strom | Erfrierungen | Hitzschlag | Verbrennungen Strom Allgemein Es kommt zu Verbrennungen an der Eintritt- und an der Austrittstelle des Stromes. Die Hauptgefahr bei einem Stromschlag besteht jedoch in seiner dramatischen Wirkung...

Erkrankungen des Hodensackes

Allgemein | Ursachen | Klinik | Diagnose | Therapie Allgemeines Die Haut am Hodensack ist sehr empfindlich. Sie kann leicht durch Verletzungen beschädigt werden, so dass Bakterien und Pilze leicht eindringen können. Feuchtigkeit, besonders in...

Kastration unter Einsatz von Silikonprothesen

Diese Operation ist selten, da die Kosten relativ hoch sind, das Ergebnis ist jedoch recht gut. Das Implantat ist eine Silikonprothese aus der Humanmedizin. Es steht in verschiedenen Größen zur Verfügung und wird einzeln in einer sterilen Verpackung...

Methoden der Kastration

Standard | Skrotektomie | Prothesen 1.- Standard-Kastration Durch einen kleinen Hautschnitt oberhalb der Hodensackes werden beide Hoden entfernt. Der Hodensack wird geschont und zieht sich zu einer dunklen, flachen Scheibe zwischen den Beinen zurück....

Standard-Kastration

Vorbereitung des Patienten Die Narkose wird nach Überprüfung des Gesundheitszustandes des Patienten durch die Injektion von Narkosemitteln eingeleitet. Zur Vorbereitung werden die Haare geschoren und die Haut mit desinfizierender Seife gründlich...

Kastration des Rüden | Vor- und Nachteile

Die Kastration des Rüden zielt auf die Unterbindung des Fortpflanzungsverhaltens und die Spätfolgen von hormonellen Störungen. Sie dient zur Vorbeugung unterschiedlicher daraus resultierender Krankheitsbilder. Die Kastration des Rüden stellt einen...

Erfrierungen

Allgemein Besonders gefährdet sind kleine und kurzhaarige Tiere. Schlecht durchblutete Körperteile, wie Zehen, Ohren, Schwanz und Hoden sind am stärksten betroffen. Sofortmaßnahmen Das Tier in eine Decke hüllen, die nach Möglichkeit vorgewärmt sein...

Kastration mit Skrotektomie

Erkrankungen, wie beispielsweise schwere Entzündungen des Hodensackes oder tumoröse Veränderungen an Hoden und Hodensack, können die Kastration mit Entfernung des Hodensackes rechtfertigen. In einigen Fällen bevorzugt der Tierarzt dieses Vorgehen, um...

Andrologie

Kastration des Rüden Kastration Kater Komplikationen der Kastration Hodenerkrankungen Prostataerkrankungen Erkrankungen des Penis und der Vorhaut nach oben

Hormonell aktive Tumore

Sertoli-Zelltumore sind häufig die Auslöser für hormonelle Störungen. Sie entstehen in den Samenkanälchen als diffus wachsende Strukturen. Durch die Östrogenausschüttung der Tumorzellen werden die betroffenen Rüden interessant für andere Rüden. Weitere...

Hodenerkrankungen

Kryptorchismus Inguinaler Kryptorchismus Abdominaler Kryptorchismus Hodentorsion Infektionen des Hodens, Nebenhodens und Samenleiters Hodenzysten Hodentumore Seminome Leydig-Zelltumore Sertoli-Zelltumore Tumore beim Kryptorchiden Hormonproduzierende...

Mutationen

Chromosomensatz und fehlerhafte Chromosomen Leicht können die Chromosomen der Taufliege (Drosophila melanogaster) unter dem Lichtmikroskop betrachtet werden. Diese sehr großen Chromosomen werden auch als Polyänchromosomen bezeichnet. Sie entstehen...

Inguinaler Kryptorchismus

Die im Leistenkanal verbliebenen Hoden sind durch die erhöhte Körpertemperatur eines erhöhten Tumorrisiko ausgesetzt. Ein weiterer Risikofaktor ist die Entstehung von Hodentorsionen durch die Bewegung des Hundes beim Toben. nach oben

Entwicklung der Niere

Die Bildung der Ausscheidungsorgane beginnt bald nach der Entwicklung der mesodermalen Keimblätter. Aus dem Seitenblatt wird der somatische und viszerale Mesoderm gebildet. Der dazwischen liegende intermediäre Mesoderm bildet das paraaxiale Gewebe, das...

Prostata - Vorsteherdrüse

Dieses Organ ist bei allen Haussäugetieren vorhanden und gehört zu den akzessorischen Geschlechtsdrüsen des männlichen Genitaltraktes. Die Entwicklung der Prostata wird durch die Sexualhormone gesteuert. So kommt es bei Frühkastraten zur...

Mesodermale Organogenese

Die Mesodermale Organogenese ist verantwortlich für die Bildung der Organe aus dem mittleren Keimblatt des Embryos. Sie beginnt ab dem Stadium der Blastozyste und organisiert die Bildung der Knochen, Skelettmuskulatur, Bindegewebe, Herz, Blutgefäße,...

Zysten der Prostata beim Hund

Prostatits cystica Einleitung | Symptome | Diagnose | Therapie Einleitung Zysten kommen für gewöhnlich bei der Hyperplasie der Prostata vor. Sie sind meist relativ klein und liegen im Gewebe der Prostata. Sie können aber auch eine beachtliche Größe...

Brucellose

Einleitung | Symptome | Diagnose | Therapie Einleitung In Deutschland, Österreich und der Schweiz kommt die Krankheit eigentlich nicht vor, d. h. diese Länder sind als brucellosefrei zu bezeichnen. Durch die Globalisierung und Fernreisen mit dem...

Penisamputation

Einleitung | Indkation | Diagnose | Therapie -OP | Postoperatorium Einleitung: Die Penisamputation wird beim Kater auch als perineale Urethrotomie bezeichnet. Bei Verletzungen, nekrotisierenden Erkrankungen und Tumoren muss die Penisamputation als...

Nematoden

Es ist nicht unser Bestreben, sämtliche parasitäre Erkrankungen der Haussäugetiere aufzuführen und zu erläutern. Es soll dem interessierten Tierhalter ein kleiner Einblick in diese Gruppe der Parasiten gegeben werden. Wir möchten vor allem die...

Taenien - Bandwürmer -> Taeniosen

Allgemeines | Morphologie | Entwicklung | Infektion | Diagnose | Therapie | Vorbeugung Allgemeines Die Familie der Bandwürmer (Taenien) verursachen Erkrankungen, die als Taeniose bezeichnet werden. Sie befallen in erster Linie Säugetiere, können aber...

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen