Unter der Annahme, dass reproduktion“ benötigt wird, wurden folgende Ergebnisse gefunden:


Reproduktion - Fortpflanzung

Die Fortpflanzung aller Lebewesen erfordert die Vervielfältigung der Zellen. Eine Schlüsselrolle übernehmen die Chromosomen während der Zellteilung. Diese zeigen dabei unterschiedliche Verhaltensweisen, z. B. Synapsen- und Chiasma-Bildung, wobei durch...

Geschlechtsakt

Die Fortpflanzung beim Kaninchen Anhand dieses kurzen Videos wird der Geschlechtsakt bei den Kaninchen dargestellt! Begattungsakt beim Hund Bei Hund und Katze beginnt der Begattungsakt mit einer Art Vorspiel; dieses kann sich über einen längeren...

Ektodermale Organogenese

Die Endodermale Organogenese ist verantwortlich für die Bildung der Organe aus dem äußeren Keimblatt des Embryos. Sie beginnt ab dem Stadium der Blastozyste und organisiert die Bildung des des spinalen Nervensystems, des Gehirns und des Auges....

Welpensterblichkeit

Neonatale Mortalität - Welpensterblichkeit Neonatales Atemnotsyndrom: Die häufigste Ursache für das Sterben von Welpen ist das Atemnotsyndrom der Neugeborenen. Nachdem die Gebärmutter den Welpen nicht mehr mit Sauerstoff versorgt und das Neugeborene...

Gestörtes Brutpflegeverhalten

Es kann vorkommen, dass vom Muttertier keine ausreichende Fürsorge für die Brut gezeigt wird oder Welpen totgebissen werden. Gibt es solche Hinweise, wie lebensuntaugliche, verletzte oder kranke Welpen, dann ist von einer starken Störung der Hündin...

Welpenpflege

Die Geburt wird entweder vom Tierhalter begleitet oder durch eine Tierärztin/einen Tierarzt überwacht. Im Im Allgemeinen ist das Muttertier gut in der Lage, für die Brut zu sorgen. Die geborenen Welpen werden auf Vitalität, Missbildungen und...

Puerperium

Das normale Puerperium Nach einem normalen, komplikationslosen Geburtsablauf folgt im Anschluss an die Austreibung des letzten Welpen das Puerperium. Im Puerperium verkürzen sich die Hörner der Gebärmutter und verringern ihren Durchmesser. Dabei wird...

Fehlgeburt durch Gebärmutterdrehung

Torsio uteri – Gebärmutterdrehung Allgemeines Eine Drehung der Gebärmutter führt zum Tod der Welpen im betroffenen Abschnitt des Uterus. Sie kommt jedoch selten vor. Nach einer heftigen, ruckartigen Dreh- oder Wälzbewegung der Hündin beim Spielen und...

Fehlgeburt mit mumifizierten Foeten

Mumifizierte Föten Stirbt ein Fetus während der Trächtigkeit, ohne dass dabei eine bakterielle Beteiligung stattfindet, kommt es zum Eintrocknen der Eihäute und der Frucht selbst. Dieser Vorgang wird als Mumifikation der Feten bezeichnet. Oft sind nur...

Fehlgeburt künstlich ausgelöst

Induzierter Abort – medikamentöse Behandlung durch den Tierarzt nach Fehlbelegung Allgemeines Wird eine Hündin versehentlich durch einen ungeeigneten Rüden, z. B. Streuner, gedeckt, kann es zu einer unerwünschten Trächtigkeit kommen. Damit diese...

Frühgeburt

Frühgeburt - die Welpen sind lebensfähig Einige Situationen erfordern eine vorzeitige Geburt der Welpen, da durch eine Noxe das Leben des Muttertieres oder der Früchte bedroht ist. Als Schutzmechanismus wird eine Geburt der Welpen zu einem frühen...

Fehlgeburt mit Absonderungen

Abgang eines ungewöhnlichen Ausflusses während der Schwangerschaft Falls vor dem Geburtstermin aus der Scheide eine Flüssigkeit abgeflossen ist, die eine ungewöhnliche Farbe, einen ungewohnten Geruch oder Feststoffe (z. B. eitrige Flocken) aufweist,...

Abortus – Fehlgeburt

Trächtigkeitsstörungen 1. Spontan-Abort 2. Frühgeburt 3. Induzierter Abort 4. Fehlgeburt mit Absonderungen 5. Mumifikation der Feten 6. Torsio uteri – Gebärmutterdrehung 7. Extrauterine Gravidität - Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter

Spontane Fehlgeburt

Abortus – Fehlgeburt Spontanabort – Abbruch der Schwangerschaft nach Fruchttod oder bei nicht lebensfähigen Welpen. Allgemeines: Ein spontaner Schwangerschaftsabbruch (Abort) kann zu jedem Zeitpunkt der Schwangerschaft auftreten. Er kann durch...

gestörter Geburtsverlauf

Dystokie – gestörter Geburtsverlauf Die wichtigste Regel zur Vermeidung von Störungen der Geburt ist eine ruhige und entspannte Überwachung durch den Tierhalter. Die häufigste Ursache für Irritationen während des Geburtsvorganges sind aufgeregte...

Geburt durch Schnittentbindung

Sectio caesarea – Kaiserschnitt-Entbindung Kommt es zur Dystokie mit gestörtem Geburtsverlauf, bei dem Gefahr für das Muttertier oder die Welpen besteht, wird der Tierarzt den Kaiserschnitt einleiten. Durch schonende Narkosetechniken und moderne...

Geburt bei einer Hündin in Bildern

Für eine normale Geburt ist das physische und psychische Gleichgewicht des Muttertieres Voraussetzung. Der normale Zeitraum vom Deckakt bis zur Geburt beträgt bei der Hündin 57-72 Tage, was im Durchschnitt eine mittlere Tragezeit für die Hündin von...

Mechanismen der Geburt

1.- Eröffnungsstadium: Unter der hormonellen Steuerung nehmen allmählich Frequenz, Dauer und Intensität der Wehen zu. Die Fruchtblase mit dem ersten Fetus wird gegen die erschlaffte Cervix (Gebärmutterhals) gedrückt und weitet diese mechanisch. Im...

Anzeichen der anstehenden Geburt

Anzeichen für die anstehende Geburt innerhalb der nächsten Tage (Hund, Katze) Innere Körpertemperatur bei 38,0 °C 7 Tage vor der Geburt Haarausfall am Bauch und am Gesäuge etwa 5 Tage vor der Geburt Bauen von Nestern oder Einrichten der Wurfkiste 4...

Geburtsweg

Unter der Bezeichnung Geburtsweg oder Geburtskanal wird der Abschnitt des weiblichen Genitaltraktes bezeichnet, der vom Fetus während der Geburt zurückgelegt werden muss, um aus dem Organismus der Mutter in die Außenwelt zu gelangen. Es wird zwischen...

Hormonelle Steuerung der Geburt

Die Geburtsvorgänge werden durch Hormone geregelt, die zum einen vom Fetus und zum anderen vom Muttertier gebildet werden. Die Trächtigkeit wird durch die Gelbkörper in den Eierstöcken der Mutter aufrechterhalten. Der Fetus speichert in seiner...

Tragezeiten

Tragezeiten einiger Haussäugetiere in Tagen: Tierart Dauer der Trächtigkeit Rind 279 – 289 Tage (Rasse abhängig) Schaf 149 –155 Tage (Rasse abhängig) Ziege 150 Tage Pferd 335 – 337 Tage Schwein 110 – 118 Tage (Rasse abhängig) Hund 63 (57–68) Tage Katze...

Geburt

Geburt - Partus: Mit der Geburt wird die Trächtigkeit unserer Säugetiere beendet. Die Jungtiere werden somit vom Organismus des Muttertieres abgetrennt und beginnen ein eigenständiges Leben. 1.- Tragezeiten einiger Tiere 2.- Hormonelle Steuerung der...

Überschwängerung – Superfecundatio

Werden während der Brunst mehrere Eizellen freigesetzt, die durch zwei oder mehrere Vatertiere befruchtet werden, kommt es zur Superfecundatio. Dieses Phänomen kommt vor allem bei Schwein, Hund und Katze vor. Die Diagnose kann bei Haustieren erst nach...

Nerven und Hormone

Schon in der frühen Entwicklungsphase des embryonalen Nervensystems ist die Entwicklung auf das Zusammenspiel zwischen molekularen Botenstoffen und Rezeptoren zurückzuführen. Die fein abgestimmten Regelmechanismen steuern Induktion, Proliferation,...

Das Skelett des Fetus

Obwohl die Knochen schon früh angelegt werden, können Strukturen erst im Röntgenbild erkannt werden, wenn ein ausreichender Verknöcherungsgrad erreicht ist. Durch die Einlagerung von Calziumsalzen kommt es zur Ausbildung von Widerstand gegen die...

Die Lunge des Fetus

Während des intrauterinen Lebensabschnittes des Fetus wird Flüssigkeit aus der Amnionhöhle geschluckt. Die Lunge ist nicht gedehnt und mit Lungenflüssigkeit aus den Lungenbläschen gefüllt. Im Uterus wird das Atemzentrum durch das Progesteron der Mutter...

Der fetale Kreislauf

Beim Fetus kommt sauerstoffreiches, mit Nährstoffen angereichertes Blut über die Plazenta. Das Blut wird über die Nabelvenen in die hintere Hohlvene und von dort auf dem kürzesten Weg in die Körperschlagader fließen. Da die Lunge noch nicht...

Fetale Entwicklung

Nach Abschluss der Embryonalphase ist die Entwicklung der Organe abgeschlossen. Die Zehen sind getrennt und nicht mehr durch eine Membran verbunden. Die Augenlider sind voll ausgebildet, bleiben aber bis nach der Geburt geschlossen. Von nun an wächst...

Mesodermale Organogenese

Die Mesodermale Organogenese ist verantwortlich für die Bildung der Organe aus dem mittleren Keimblatt des Embryos. Sie beginnt ab dem Stadium der Blastozyste und organisiert die Bildung der Knochen, Skelettmuskulatur, Bindegewebe, Herz, Blutgefäße,...

Entwicklung des Verdauungstraktes

Während der Gastrulation wird aus dem Dottersack - unter Einbeziehung des Endoderms auf der Seite des Lumen und dem viszeralem Keimblatt aus dem Mesoderm - die Wand des Verdauungstraktes ausgebildet. Durch die Verschmelzung der Blätter bildet sich...

Knochenentwicklung (Osteogenese)

Das Skelett entwickelt sich auf einer Grundlage von Bindegewebe unmittelbar aus den Mesenchymen des Embryos aus Vorläuferzellen (Osteoprogenitorzellen). Diese direkte Verknöcherung wird als desmale Ossifikation bezeichnet. Es entstehen bindegewebige...

Entwicklung der Niere

Die Bildung der Ausscheidungsorgane beginnt bald nach der Entwicklung der mesodermalen Keimblätter. Aus dem Seitenblatt wird der somatische und viszerale Mesoderm gebildet. Der dazwischen liegende intermediäre Mesoderm bildet das paraaxiale Gewebe, das...

Entwicklung des Herzens

In unserer Reihe „Wissen Keimentwicklung“ ist unser Ziel dem interessierten Leser einen kleinen Einblick in das Wunder der Entstehung von neuem Leben zu geben, mit einigen Beispielen aus der Welt der Tiere. Wir hoffen, damit den Respekt vor dem Leben...

Entwicklung des Auges

Auf beiden Seiten des Prosenzephalons (Vorderhirn) werden Ausstülpungen für die Augen gebildet. Die optischen Blasen drücken gegen den oberflächlich gelegenen Ektoderm des Embryos. Die Zellen des Ektoderms, die mit dem Prosenzephalon in Kontakt stehen,...

Entwicklung des Gehirns

Entwicklung des Gehirns Nach der Bildung des Neuralrohres wird durch eine Erweiterung am vorderen Bereich die Hirnblase entwickelt. Zunächst bilden sich die Basalplatte und die Flügelplatten, die das primitive Urhirn sind. Schnell entwickelt sich ein...

Endodermale Organogenese

Die Endodermale Organogenese ist verantwortlich für die Bildung der Organe aus dem inneren Keimblatt des Embryos. Sie beginnt ab dem Stadium der Blastozyste und organisiert die Bildung des Verdauungstraktes, der Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse,...

Entwicklung des spinalen Nervensystems

Im Prozess der Neurulation wurde das primitive Neuralrohr gebildet. Dieses wird im Prozess der Organogenese zum Rückenmark weiterentwickelt, dabei werden funktionale Nervenzellen ausgebildet. Nach dem Schluss des Neuralrohrs entstehen Zellen mit...

Neurulation

Nach dem Abschluss der Gastrulation der Blastozyste beginnt die Ausbildung des primitiven Nervensystems im Prozess der Neurulation. Es ist der Grundstein für die Organogenese. Es wird zunächst eine Rinne gebildet, deren Ränder sich zu Neuralfalten...

Befruchtung - Fekundation

Nach der Ejakulation (Samenerguss) werden die Spermien in die Eileiter transportiert, von denen wobei nur ein kleiner Teil der Spermien dort ankommt. Die Reise der Spermien dauert etwa acht Stunden, wobei die Spermien in der Gebärmutter ca. 48 Stunden...

Plazentabildung

Im Gegensatz zu den meisten Fischen, Reptilien, Amphibien und Vögeln bilden Säugetiere eine Plazenta aus. Sie stellt die Verbindung zwischen den Welpen und der Mutter her, liefert der Frucht Nährstoffe und Sauerstoff und beseitigt über den Blutstrom...

Embryonale Höhlen

Es entsteht der Embryo, der mit drei Höhlen in Verbindung steht. Der Amnionhöhle, der Chorionhöhle und dem Dottersack. Durch die Verschmelzung der seitlichen Eihäute erhält der Embryo eine innere, gefäßlose und schützende Hülle, die sich um die Frucht...

Abfaltung

Durch becherförmige Gebilde entwickeln sich der Urmund und der Urdarm, die sich in diesem Stadium schwach erkennen lassen. Der Hypoblast spielt eine wichtige Rolle in der Achsenbildung und beim Einstülpen der Zellschichten. Das Mesoderm spaltet sich in...

Gastrulation

Zweiblättrige Keimscheibe Die Keimscheibe entwickelt sich aus dem Zellhaufen, der zunächst zweischichtig ist. Er besteht aus den Epiblasten, der äußeren Zellschicht und den Hypoblasten, der inneren Zellschicht. Dreiblättrige Keimscheibe Im hinteren...

Blastozyste

Die Blastozyste schwimmt im Uterus und ernährt sich von Sekreten der Gebärmutterdrüsen. Bei der Hündin findet die Einnistung (Nidation) am 15. Tag nach der Befruchtung statt. Die Blastozyste nimmt Kontakt mit der Gebärmutterschleimhaut auf und...

Furchung

Nachdem die Samenzelle (Spermium) in die Eizelle (Ovum) eingedrungen ist und der Pronucleus gebildet wurde, kann das haploide Erbmaterial zwischen den Kernen zusammengeführt werden. Durch Verschmelzung der Pronuclei wird ein diploider Zygot gebildet....

Embryologie / Keimentwicklung – Entstehung eines Lebewesens

Es wird hier sicherlich nicht beabsichtigt, einen Lehrgang der Embryologie der Haustiere niederzuschreiben. Unser Ziel ist es lediglich, dem interessierten Leser einen kleinen Einblick in das Wunder der Entstehung von neuem Leben zu geben, mit einigen...

Mitosefehler

Kennzeichnend für alle Strukturen eines Organismus ist, dass sie über eine einheitliche Morphologie verfügen (z. B. hat Lebergewebe immer die gleiche Struktur). Zur selben Zeit ist das Wachstum der Zellen in einem Organismus begrenzt. Die...

Meiose

Die Meiose besteht aus zwei aufeinanderfolgenden Zellteilungen. Erste meiotische Zellteilung: Zunächst teilen sich die Elternzellen in zwei Zellen, wobei sie die Phasen der Mitose durchlaufen, ohne dass die Chromatiden getrennt werden. Zweite...

Mitose

Phasen der Mitose Mitose ist die häufigste Teilungsart der tierischen und pflanzlichen Zellen. Durch die Mitose wird das Erbgut einer Zelle auf zwei identische Tochterzellen übertragen. Während der Mitose bilden die Chromosomen charakteristische...

Mutationen

Chromosomensatz und fehlerhafte Chromosomen Leicht können die Chromosomen der Taufliege (Drosophila melanogaster) unter dem Lichtmikroskop betrachtet werden. Diese sehr großen Chromosomen werden auch als Polyänchromosomen bezeichnet. Sie entstehen...

Chromosomen

Die Chromosomen bilden den Dreh- und Angelpunkt in der Fortpflanzung aller Lebewesen. Sie spielen nicht nur eine zentrale Rolle in der Zellteilung, sondern sie sind der Sitz des Erbgutes eines Individuums. In ihnen ruht der Bauplan für jedes noch so...

Chiasmata

Chiasma Während der späten Prophase I der Meiose, kommt es zur Überkreuzung zweier Chromatiden aus zwei homologen Chromosomen. Chiasmen besitzen zwei Funktionen: 1.- Mechanisch: Durch das Chiasma werden homologe Chromosome aneinandergehaftet, während...

Tierklinik.de im Überblick

Andrologie Atopien - Allergien Diabetes Gastroenteorologie Geriatrie Gynäkologie Infektionskrankheiten Parasitosen Reproduktion Urologie Vaccination SPEZIALISTEN Spezialisten-Suche - Spezialisten in Ihrer Nähe Tierkliniken Tierärzte Tierheilpraktiker...

© 1997 – Tierklinik.de - Das Tiermedzin Informationsportal. All rights reserved.
Aktuelle Daten, Interessantes rund ums Tier und Wissenswertes aus dem tiermedizinischen Bereich. Allgemeine Informationen zur Tiergesundheit, Tipps zur Haltung und Pflege von Haustieren, Notdienste und tierärztliche Spezialeinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tierklinik .de - Hamburg, München, Berlin, Köln, Frankfurt, Düsseldorf.