Anlegen einer Staubinde

Abgebunden werden können stark blutende Verletzungen lediglich an den Gliedmaßen, niemals am Hals abbinden!

Liste der Bereiche, an denen das Abbinden möglich ist

Hund Anlegen einer Staubind
1. oberer Schulterbereich
2. über dem Ellenbogen
3. über der Vorderpfote
4. über der Hinterpfote
5. über dem Sprunggelenk
6. am Oberschenkel
7. an der Schwanzwurzel

 

Verboten ist das Abbinden über einem Gelenk!

Anlegen einer Staubinde

Zum Abbinden einer Blutung können die folgenden Utensilien hilfreiche Dienste leisten:

1. Staubinde
2. Gummistreifen, aus einem Gummischlauch herausgeschnitten
3. elastische Mullbinde
4. kräftiges Gummiband

Stehen diese nicht zur Verfügung, so können auch behelfsweise die folgenden Gegenstände benutzt werden:

1. Hosenträger
2. Nylonstrumpf oder Strumpfhose
3. zusammengedrehter Stoffstreifen
4. Schnürsenkel

Die Staubinde an einer geeigneten Stelle anlegen, mit einem einfachen Knoten befestigen und festziehen, bis die Blutung unter Kontrolle ist.

Um den Knoten zu sichern, beide Enden noch einmal miteinander verknoten oder mit einer Schleife binden.

Nie länger als 15 Minuten abbinden; dann die Staubinde lösen, um die Blutzirkulation wieder herzustellen. Im Bedarfsfall wieder anziehen. Die Blutung kann nicht immer vollständig gestillt werden; in solchen Fällen wird zusätzlich noch ein Druckverband angelegt und mit einem Kälteakku gekühlt.

 

StaubindeStaubinde

 


nach oben

- Anzeige -

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen