Erste-Hilfe-Box

Allgemeine Gerätschaften | Verbandsmaterial | Medikamente   und Lösungen

Um im Notfalll geeignete Maßnahmen durchführen zu können, ist es empfehlenswert, sich eine Erste-Hilfe-Box mit den wichtigsten Utensilien vorzubereiten.

Diese Box sollte folgendes enthalten:

Allgemeine Gerätschaften

  • 1 Fieberthermometer (elektronisches oder Glasprismenthermometer)
  • 1 Taschenlampe in Stiftform (genaue Untersuchung bestimmter Körperteile oder -öffnungen)
  • 1 Decke zum Schutz vor Kälte und für den Transport
  • 1 Küchentuch (z. B. zum Abdecken großer Wunden)
  • 1 Pinzette mit abgerundeter Spitze (zum Entfernen von Fremdkörpern)
  • 1 Schere gebogen mit stumpfen Enden (zur Kürzung der Haare bei der Wundreinigung)
  • 1 kräftige Verbandsschere
  • 1 Hilfsmittel zum Abbinden: Gummistaubinde, Gummischlauch oder elastisches Band
  • 1 Einwegspritze 2 ml, 5 ml oder 10 ml (je nach Größe des Tieres zwecks Medikamenteneingabe)
  • Kälteakku (zum Abkühlen bei Hitzschlag oder zur Blutstillung)

Verbandsmaterial

  • Verbandswatte aus Baumwolle
  • Rollenwatte
  • sterile Gazetupfer
  • Krepppapierbinden
  • Mullbinden
  • selbsthaftende elastische Fixierbinden
  • Heftpflaster
  • Holzspatel

Medikamente und Lösungen

  • Sterile Flüssigkeit zur Augenspülung und Wundreinigung (Augenwasser beim Tierarzt   erhältlich)
  • Desinfektionsmittel: Wasserstoffsuperoxyd 3 % oberflächlich und als Brechmittel (nur begrenzt haltbar)
  • Jod-Lösung zum Reinigen und Baden von Wunden (z. B. Braunol 2000 Lösung)
  • eventuell Hansa med Desinfektionsspray (Apotheke)
  • Reisetabletten
  • Pulver- oder Elektrolyttabletten zur Bereitung einer Tränke bei Durchfall oder Erbrechen

! Für weitere Medikamente befragen Sie bitte Ihren Tierarzt, da diese je nach Bedarf individuell an den Patienten angepasst werden müssen.


nach oben

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: