Einzeleinäscherung

Einleitung

Einleitung

Einzeleinäscherung

Tiere, die nach ihrem Tod zur Einzeleinäscherung gegeben werden, werden in einem deutschen oder ausländischen Tierkrematorium einzeln bis zur Asche kremiert. Die Asche des individuell verbrannten Tierkörpers wird gemahlen und in eine Urne vom Krematorium gefüllt. Die Urne besitzt einen speziellen Verschluss, der es verhindert, versehentlich geöffnet zu werden. Der Tierhalter kann bei den unterschiedlichen Bestattungsunternehmen zwischen verschiedenen Urnentypen wählen. Nach einem Zeitraum von drei bis fünf Wochen wird die Urne dem Tierarzt  , dem Tierhalter oder dem beauftragten Bestattungsunternehmen vom Krematorium zugestellt. Dabei wird die Urne von einem Zertifikat begleitet, welches die Einzeleinäscherung des Tierkörpers beurkundet.

nach oben

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen