Abszesse in der Prostata des Hundes

Abszesse   als Folge der Prostatitis   des Hundes

Einleitung | Symptome   | Diagnose   | Therapie  

Einleitung

Schwere Prostatiden werden vom Organismus   durch das Verkapseln des Entzündungsherdes in einer abgeschlossenen Einheit kontrolliert. Dieser abgeschlossene Entzündungsherd wird als Abszess   bezeichnet. Abszesse der Prostata werden in 75 % der Fälle durch Kolibakterien   ausgelöst.

Symptome

Die Hunde sind apathisch   mit Fieber und Harnverhalten. Platzt der Abszess auf, sodass der Eiter in die Harnröhre abfließt, kann beim Urinieren blutiger Harn mit eitrigen Stückchen oder eine eitrig-blutige Flüssigkeit beobachtet werden. Durch die Harnabflussstörung kann es zu einem Rückstau in die Nieren kommen, was in einem frühen Stadium zu Erbrechen führen kann, später jedoch zu Nierenversagen. Platzt der Abszess nach innen auf, kommt es zur Bauchhöhlenentzündung, die schließlich zur Blutvergiftung (Sepsis  ) und zum Tod des Hundes führen kann.

Diagnose

Der käsige Inhalt und die faserige Begrenzund des Prostata Abszesses fallen auf.

Die Ultraschalluntersuchung   gibt in den meisten Fällen den ersten Hinweis. Durch Punktion kann die eitrige Flüssigkeit entnommen und zur mikrobiologischen Untersuchung ins Labor geschickt werden. Das Antibiogramm   ist Pflicht für das weitere Vorgehen.

 

 

 

 

Therapie

Die Behandlung   kann durch Absaugen des Inhaltes erfolgen. In vielen Fällen ist der Inhalt jedoch zu zäh; aus diesem Grund wird das chirurgische Vorgehen empfohlen. Mögliche Komplikationen sind die Peritonitis   mit anschließender Sepsis oder die Bildung von Fisteln  . Eine intensive,  postoperative Betreuung des Patienten in einer Tierklinik   und ein rigoroses Management mit wirksamen Antibiotika   trägt entscheidend zu dem Erfolg der Behandlung bei.

nach oben