Diöstrus

Diöstrus   – Zwischenbrunst

 

Dieser Zeitraum des Sexualzyklus   zeichnet sich durch das Fehlen jeglicher Brunstsymptome sowie Schwellung an den äußeren Geschlechtsteilen aus. Bei Hund und Katze treten im Diöstrus die Symptome   der Scheinträchtigkeit auf.

 Mikrophotografie der Zellen eines Scheidenaustriches der Hündin im Diestrus.

Im Eierstock   steht das Corpus luteum   in voller Blüte 

Findet keine Befruchtung statt oder kann der Embryo   sich nicht in der Gebärmutter einnisten, wird die Rückbildung des Gelbkörpers eingeleitet. Prostaglandine   bewirken - außer bei Hund und Katze - die Rückbildung des Corpus luteum. Die Eierstöcke   beginnen mit der Ruhephase.

 

Mirophotografie der Gebärmutterschleimhaut im Diöstrus.

Während des Diöstrus hat die Gebärmutterschleimhaut den maximalen Grad ihrer Proliferation   erreicht. In unmittelbarem Zusammenhang mit der Gelbkörperrückbildung beginnen das Endometrium   und die Drüsen der Gebärmutterschleimhaut unter dem Einfluss der Prostaglandine und Prolaktin mit ihrer Rückbildung. Bei der Hündin wird die Rückbildung durch einen Immunmechanismus gesteuert. Bei der Katze sind diese Vorgänge noch nicht untersucht worden. Werden bei der Hündin oder Kätzin während dieser Phase Medikamente   verabreicht, die eine Läufigkeit / Rolligkeit unterdrücken, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, eine Erkrankung   der Gebärmutter, z. B. eine Hydrometra  , auszulösen.

 

Diese Phase, in der so viele Prozesse im Genitaltrakt ablaufen, ist die längste im Sexualzyklus bei Hund und Katze und auch die, in der die meisten Probleme auftreten können. 

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen