Helicobacter

Helicobacter mit Gramfärbung Beim Menschen ist Helicobacter pylori bekannt als Erreger   für chronische   Magenschleimhautentzündungen sowie als ursachlicher oder begünstigend auslösender Faktor für Magengeschwüre und einige Formen des Magenkrebses.
Bei Hunden und Katzen können eine Reihe von diesen spiralförmigen Bakterien  , die als „helicobacter-like-organisms“, bezeichnet werden, nachgewiesen werden. Die Identifizierung der Spezies ist jedoch schwierig. So konnten für die Katze Helicobacter felis und bei Hunden und Katzen Gastrospilillium-like-organism (GLO)  sowie Helicobacter heilmannii (Letzterer auch beim Menschen) nachgewiesen werden.

Weiterlesen

ESBL: Extended Spectrum Beta Lactamase bildende Enterobakterien (Darmbakterien)

Im Gegensatz zu den MRSA  , die nur ein bis zwei Spezies enthalten, finden wir bei den ESBL  - Keimen überwiegend Enterobakterien, die aus einer Vielzahl an möglichen Keimen unterschiedlicher Gattung bestehen. Zum Beispiel treffen wir hier auf E. coli und Bakterien   der KESC-Gruppe Klebsiella  , Enterobacter, Serratia und Citrobacter. Auch Bakterien der PMP-Gruppe wie Proteus  , Morganella und Providencia können sich zu ESBL-Bildnern wandeln. Selten betroffene Bakterien sind Shigella und Pseudomonas  . Alle diese Bakterien können durch Mutationen Enzyme   bilden, die ihnen helfen, sich gegen Antibiotika   zu wehren.

Weiterlesen

Listeria

Petrischale mit Bakteriennachweiss auf Listeria-Selektiv- Chrom-AgarBakterien   der Gattung Listeria sind Keime, die weltweit Verbreitung finden. Krankheitsbilder:
Zerebrale Form (Entzündung   des Gehirns und der Hirnhäute) - diese Erkrankungsform ist vor allem bei Schafen und Rindern von Bedeutung. In den letzten Jahren sind die Fallzahlen vor allem beim Rind ansteigend.
Septikämische Form (Blutvergiftung) - diese Form der Erkrankung   tritt vor allem bei Neugeborenen auf, bei denen sich herdförmige Veränderungen in Organen bilden. Von der septikämischen Form sind besonders häufig Nagetiere, wie z.B. Chinchilla, und Vögel, wie z. B. Hühner, betroffen.
Metrogene Form (führt zu Fehlgeburten = abortive Form) - latent im Uterus   angesiedelte Bakterien führen zu Frühgeburten oder zum Absterben der Frucht. Neugeborene, die überlebt haben, sind nicht lebensfähig. Diese Form der Erkrankung kommt vermehrt bei Rindern, Schafen und Schweinen auf.
Mastitis   – Gesäuge  -Entzündung

Weiterlesen

Gefährliche Impfmüdigkeit bei den Tierhaltern

Nur etwa die Hälfte aller Hunde und sogar nur ein Drittel aller Katzen in Deutschland werden regelmäßig geimpft.
Damit ein Mindestschutz vor der seuchenhaften Verbreitung von Krankheiten   gewährleistet werden kann, müssen mindestens 70 % aller Tiere  geimpft sein.

Häufig werden ungeimpfte Tiere über die geografischen Grenzen nach Deutschland gebracht, entweder als Mitbringsel aus dem Urlaub oder durch Schlepperbanden, die Welpen zum Verkauf im Internet-Schnäppchenmarkt anbieten. Als besonderes Extra bringen diese Tiere dann schlimme Krankheiten, wie beispielsweise Staupe   oder Katzenseuche  , ins Land.

Weiterlesen

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen