Der fetale Kreislauf

Beim Fetus   kommt sauerstoffreiches, mit Nährstoffen angereichertes Blut über die Plazenta  . Das Blut wird über die Nabelvenen in die hintere Hohlvene und von dort auf dem kürzesten Weg in die Körperschlagader   fließen. Da die Lunge noch nicht funktionsfähig ist, wird der kleine Kreislauf über den Ductus arteriosus Botalli   umgangen. So erhält das Gehirn   die beste Versorgung mit Sauerstoff und Nahrung, zumal hier für die hohe Stoffwechselrate während des Hirnwachstums und Verschaltung sehr viel Energie aufgebracht werden muss. Die Effektivität des fetalen Kreislaufsystems wird noch verbessert durch die roten Blutkörperchen, die in der Lage sind, sehr viel mehr Sauerstoff zu speichern als die Erythrozyten   des Welpens nach der Geburt  . Durch das Foramen ovale   zwischen den Vorhöfen gelangt das sauerstoffreiche Blut von der Hohlvene in den linken Vorhof   und in den linken Ventrikel  . Es wird über die Aorta   vom Herzen ausgestoßen und gelangt so direkt in das Gehirn.

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen