Fehlgeburt durch Gebärmutterdrehung

Torsio uteri – Gebärmutterdrehung

Allgemeines

Eine Drehung der Gebärmutter führt zum Tod der Welpen im betroffenen Abschnitt des Uterus  . Sie kommt jedoch selten vor. Nach einer heftigen, ruckartigen Dreh- oder Wälzbewegung der Hündin beim Spielen und Tollen kann der gefüllte Uterus während der Trächtigkeit - durch Flüssigkeitsansammlungen während einer Gebärmuttervereiterung oder durch einen Tumor  - den nötigen Schwung erhalten, um die Drehung der Gebärmutter oder eines Hornes zu vollziehen. Durch das Abschnüren der Blutzufuhr schwillt das Gewebe   an, das Blut wird gestaut.

Anzeichen

Anzeichen für die Torsio uteri sind z. B. Futterverweigerung. Die betroffene Hündin zeigt einen aufgekrümmten Rücken und deutliche Anzeichen von  Bauchschmerzen.

Diagnose  

Die Diagnose ist schwierig. Aufgrund des schmerzenden Bauchraumes muss häufig die Bauchhöhle eröffnet werden, um die Ursache für die akuten Beschwerden zu ergründen.

Therapie  

Die Behandlung   der Gebärmutterdrehung erfolgt in den meisten Fällen zu spät, so dass die Gebärmutter und die Eierstöcke   chirurgisch entfernt werden müssen (Ovariohysterektomie  ).

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen