Die Siamkatze

 Moderner Typ Siamkatze.Die Siamkatze zählt neben den Perser- und den Burmakatzen zu den bekanntesten und beliebtesten Rassekatzen. Sie gilt als eine der ältesten gezüchteten Katzenrassen und wird in der Literatur bereits im 14. Jahrhundert erwähnt. Ursprünglich aus dem südostasiatischen Raum (Siam) stammend, wo sie nur dem Königshaus vorbehalten war und hochgeehrt wurde, gelangten die ersten Exemplare im 19. Jahrhundert über den Seeweg nach England, wo dann eine intensive Zucht begann.

Es gibt nur wenige Rassen, die ein derartig außergewöhnliches Aussehen und auch Charakter haben wie die Siamkatze. Was einem sofort ins Auge springt, sind ihre blauen, mandelförmigen, schrägen Augen, der dreieckige Kopf und die weit auseinander stehenden Ohren. Die Siamkatze ist mittelgroß, sehr schlank und muskulös. Die Hinterbeine sind länger als die Vorderbeine. Der Schwanz ist lang und dünn und an der Spitze auslaufend. Das Gewicht einer Siamkatze liegt zwischen 3 und 4 kg, das des Katers zwischen 4 und 5 kg. Das Fell ist kurz, glatt und fein und hat kaum Unterwolle. Es ist sehr pflegeleicht.

Siamkatze der klassischen Form mit runden Kopf in der beliebten Farbe seal point!Ein weiteres Charakteristikum dieser wunderschönen Katze ist die Pointierung des Fells an der Gesichtsmaske, an den Ohren, den Beinen und am Schwanz. Pointierungen an anderen Körperstellen entsprechen nicht den Zuchtrichtlinien. Die endgültige Fellfarbe wird erst im Alter von einem Jahr erreicht, die Katzenwelpen sind noch deutlich heller. Die Färbung sollte gleichmäßig cremefarben sein. Es existieren insgesamt 100 verschiedene Farbvarianten.

Im Gegensatz zu ihrem doch eher zartgliedrigen Körperbau verfügt diese Katze über eine ziemlich laute Stimme, die sie oft und gerne einsetzt, um mit „ihrem Menschen“ zu kommunizieren. Sie ist fast so anhänglich wie ein Hund und gilt als hochintelligent und menschenbezogen. Sie ist gesellig, auch mit anderen Artgenossen oder Haustieren, wie z. B. Hunden. Sie ist sehr lernwillig, und man kann sie deshalb auch leicht an ein Geschirr gewöhnen, um sie spazieren zu führen. Sie ist bis ins hohe Alter verspielt und dadurch auch ein guter Gefährte für Kinder. Da diese Katzen ein sehr ausgeprägtes Sozialverhalten haben, sollte man sie, wenn möglich, nicht einzeln halten.

SiamkatzeAufgrund ihres Charakters, ihrer Gutmütigkeit und ihres Spieltriebs wird die Siamkatze auch bevorzugt in der tierunterstützten Therapie   zur begleitenden Behandlung   von autistischen und hypoaktiven Kindern eingesetzt.
Die Lebenserwartung dieser Rassekatze liegt bei 14 bis 17 Jahren.

 Hier einige Züchter für Siamesen:

 

 

- Anzeige -

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen