Die Türkisch Angora

 Türkisch Angora KatzeDie aus der Türkei stammende Türkisch Angora zählt zu den ältesten Katzenrassen der Welt und war die erste Langhaarkatze, die Europa erreichte. Sie ist die Nationalkatze der Türkei (Angora ist der alte Name von Ankara – der Hauptstadt der Türkei). Erst im 16. Jahrhundert durfte diese Katze offiziell nach Europa ausgeführt werden, war aber vorher bereits durch Reisende „illegal“ an die europäischen Fürstenhöfe gelangt, wo sie sich großer Beliebtheit erfreute und als sehr wertvoll galt. Als dann später eine weitere Langhaarkatzenart, die Perser, in Europa auftauchte, geriet diese schöne Katze langsam in Vergessenheit und wurde bald nur noch in ihrem Heimatland gezüchtet (dort übrigens, wie auch heute noch, nur mit weißem Fell).

Erst in den 50er und 60er Jahren wurden wieder Türkisch Angora Katzen aus der Türkei nach Europa und USA importiert und Zuchtprogramme entwickelt. Diese Katze wurde 1970 Jahre dann von der CFA (dem größten Katzenverband der Welt) als eigene Rasse anerkannt, anfangs auch hier nur die weiße Ausgabe, jedoch acht Jahre später auch die andersfarbigen Tiere. Die Anerkennung durch die Fifé in Europa erfolgte dann im Jahre 1988.

Türkisch Angora KatzeDie Türkisch Angora ist eine elegante, mittelgroße und gut proportionierte Katze. Sie ist schlank und feingliedrig, der Brustkorb ist nicht sehr ausgeprägt. Das Gewicht eines Katers beträgt maximal 5 kg, das der Kätzin liegt zwischen 2,5 – 4 kg. Ihr Kopf ist klein bis mittelgroß und keilförmig mit einem gerundeten Kinn und mittellanger Nase ohne Stop oder Break, die Augen sind groß und mandelförmig und etwas schräg gestellt, jeder Farbton ist möglich. Die Ohren stehen dicht beieinander und sollen groß, lang und spitz sein mit breiter Basis und kräftigen Pinseln. Sie hat lange Beine mit kleinen, runden Pfoten mit Fell zwischen den Zehen, den sogenannten „Schneeschuhen“. Ihr Schwanz ist buschig, lang und spitz. Das feine, seidige Fell ist halblang, ohne Unterwolle, und variiert, abhängig von der Jahreszeit, stark in Länge und Dicke. Waren früher nur reinweiße Fellfarben erlaubt, so sind inzwischen alle Fellvariationen anerkannt, von Weiß bis Schwarz, Silber, Creme, Blau, gescheckt bis Schildplatt, Rot, Caramel etc. etc. Burma- oder Siamzeichnungen existieren nicht. Eine Besonderheit und äußerst beliebt sind die weißen Türkisch Angora mit “odd eyes“ (verschiedenfarbigen Augen). Die Türkisch Angora ist erst mit zwei Jahren voll ausgewachsen.

Türkisch Angora KatzeDie Türkisch Angora ist eine lebhafte, freundliche und gutmütige Katze mit einer verhältnismäßig leisen Stimme. Sie ist sehr zutraulich und anhänglich und bleibt ihr Leben lang verspielt. Sie ist eine ideale Familienkatze und versteht sich gut mit Kindern oder auch mit tierischen Hausgenossen. Sie gilt als intelligent und neugierig und folgt „ihrem Menschen“ auf Schritt und Tritt. Langes Alleinsein mag sie nicht; deshalb wäre ein Spielgefährte sinnvoll.

Bei dieser Katzenart kann verstärkt eine autosomal rezessiv vererbte Ataxie vorkommen (Bewegungsstörung), deren Ursache bisher noch nicht geklärt werden konnte. Nur junge Kätzchen erkranken daran, können nicht laufen lernen und sterben bereits sehr jung. Erwachsene Katzen sind nicht davon betroffen.

Von allen schönen Anblicken der Natur, deren es gewiss nicht wenige gibt,
ist zweifellos derjenige einer Katze,  die mit ihren Kätzchen spielt oder sie erzieht, der hübscheste.
[Edith Carrington]

- Anzeige -

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

- Anzeige -

Benötigen Sie eine zweite Meinung? –
Oder möchten Sie einen Tierarzt sprechen?

0900-1-8437362**

**Telefon Sofort-Hilfe. Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr für 1,99 €/Minute (Mobilfunkpreise können abweichen).

Weitere Informationen